Wenn man das Bargeld abschaffen würde, wie käme man dann überhaupt noch an sein Geld auf dem Konto?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn das Bargeld abgeschafft würde, dann müsste man eben alles mit Karte bezahlen. Ich mache das jetzt schon, wo immer es möglich ist. Der Grund ist, dass ich es nicht leiden kann, wenn mir eine Kassiererin das Wechselgeld hinlegt. 

Mit mir nicht mehr! Ich zahle daher nur noch bargeldlos. Außer ich kaufe mal etwas für nur einen oder zwei Euro ein, dann zahle ich noch bar. Oder beim Bäcker oder so, wo keine bargeldlose Zahlung möglich ist. 

EUR 50,- in bar reicht mir locker für einen Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du denn mit Bargeld, wenn du JEDEN Handel per "Karte" abwickeln kannst? Ob man nun extrem aufwändig produzierte Papierzettel an den Verkäufer von Ware oder Dienstleistung gibt, oder ob der Handel elektronisch( Verschub von Zahlen) abgewickelt wird, ist letztlich doch Wurscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
25.11.2016, 22:31

Das siehst du total falsch. Solange es keine globale Bargeldabschaffung gibt, wirst du immer Bargeld brauchen. Wenn du von der Bank kein Bargeld mehr bekommst, hat die Bank die absolute Kontrolle über dein Geld und der Staat auch. Es muss nur ein Strafzins auf dein Guthaben von der Regierung beschlossen werden, so hast du überhaupt keine Möglichkeit an dein Geld zu kommen.  Dir wird nichts ausbezahlt. Hast du das mal zu Ende gedacht ? Oder der Euro würde flöten gehen und du kannst dein Geld nicht abheben.

0
Kommentar von eospink
05.01.2017, 20:47

Naja, vielleicht willst du nicht, dass die Bank jede deiner Transaktionen kennt. 

Vielleicht hast du irgendwann mal einen Versicherungstarif, der teurer wird, wenn du ungesund lebst. Das ist keine Scifi, es gibt heute schon Pilotprojekte, natürlich alles erstmal freiwillig. Aber so fängt es ja immer an und am Ende sind diejenigen verdächtig, die nicht mitmachen wollen. 

Was wäre dann, wenn du Heißhunger auf Burger hast? Deine Entscheidung wird dadurch beeinflusst. Isst du ihn riskierst einen schlechteren Tarif? Das ist ein Stück der Freiheit, die verloren geht. Du lebst vielleicht länger und zahlst einen günstigeren Tarif, aber macht es dich glücklicher? 

Es gibt Studien, die zeigen, dass Menschen ihr Verhalten ändern, wenn sie sich beobachten fühlen. 

0

Wenn Bargeld abgeschafft werden würde, könntest du dein Geld wirklich nur auf einem Konto aufbewahren oder in Sachwerte eintauschen. Andere Währungen wären natürlich auch möglich solange das Bargeld nicht global abgeschafft wird. Auf diese Weise, da hast du Recht, hätten die Banken totale Kontrolle über dein Guthaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eospink
05.01.2017, 20:35

Das stimmt, das tracking deiner Finanzaktivitäten oder Negativzinsen kannst du dann nur umgehen, indem du dir Devisen (fremde Währungen) auszahlen lässt, oder davon Bitcoins kaufst oder andere Waren, die du für wertstabil hältst und von denen du meinst, dass du sie gegen Güter mal gut tauschen kannst. 

0

Die angestrebte Abschaffung des Bargelds ist nichts anderes als der Wille, die absolute Kontrolle über den Bürger zu übernehmen.

Vermutlich würde sich auf " der Straße" eine andere Währung etablieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HappyGamer2207
22.11.2016, 16:48

Dies gilt es zu verhindern.

1
Kommentar von eospink
05.01.2017, 20:38

Menschen haben schon immer Wege gefunden, sich der Kontrolle der Mächtigen zu entziehen  :-) 

Allerdings sind die aktuellen Tendenzen beunruhigend

0
Kommentar von abibremer
06.01.2017, 13:59

schon länger versuchen einige Leute "Regionalwährungen" zu etablieren: Also in einzelnen Landkreisen auf privater Ebene die staatliche Währung durch anderes zu ersetzen. Bundesweit hat es (wohl) bisher nur mit den BITCOINS funktioniert. Schon zu R. Steiners(Waldorf-Gründer) Zeiten gab es Versuche.

0

Was möchtest Du wissen?