Wenn man auswandert,benötigt man dann noch eine Meldeadresse in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die letzte Adresse in Deinem Pass/Ausweis genügt eigentlich. Das mit der Bankverbindung geht nur wenn Dein Konto hier bestehen bleibt und es auch regelmäßig gefüttert wird. Der Bank mußt Du aber schon Deine neue Adresse angeben. Ob diese ins Ausland verschicken ist eine andere Sache über die Du Dich besser bei der Bank erkundigst.

Wenn Du länger als 3 Monate im Ausland bist, musst Du dich in D abmelden. Ansonsten kanns Probleme mit einem evtl. Rücktransport geben.

Man sollte auch klären, welche Arten von Rente man erarbeitet hat (Gesetzliche Rentenversicherung, Riester, Firmenpension, ...)

und dann:

ob und unter welchen Bedingungen sie ins Ausland oder an Leute mit geänderter Staatsbürgerschaft gezahlt wird.

Dies sollte man schriftlich(!) bei derjeweiligen Rentenversicherung abfragen.

Und hier noch ein paar Ideen zum Thema Einkommensteuer und Auswanderung:

http://www.klicktipps.de/einkommensteuer_und_auswanderung.php

0

Man muß keine Meldeadresse in Deutschland haben, wenn man auswandert.

Deutsche Banken verschicken Post auch ins Ausland.

Den Personalausweis gibst Du ab und Deinen Reisepass läßt Du in der deutschen Botschaft abstempeln.

Was möchtest Du wissen?