Wenn man aus der Kirche austritt, wird der Arbeitgeber zwecks Kirchensteuer automatisch informiert?

4 Antworten

Nein. Der Eintrag auf der Steuerkarte gibt dem Arbeitgeber Auskunft, ob eben Kirchensteuer vom Lohn einbehalten werden muß.
Diesen Eintrag muß man gegebenenfalls selbst ändern lassen.

Es gibt seit Jahren keine Lohnsteuerkarten mehr.

0
@RobertWeemeyer

Doch, die elektronische "Steuerkarte" ELSTAM welche der Arbeitgeber über eine ID abrufen kann.

1

Leg deinem Chef die Austrittserklärung vor. Dann bist du auf der sicheren Seite. 

Bitte wirf aber deinen Glauben an Gott nicht weg. Es gibt einen. Lass dir von denen helfen, die mit der Bibel zu dir kommen. Du wirst staunen, wenn du erfährst, was die Bibel wirklich lehrt. 

Du kannst nicht aus der Kirche austreten.

Doch kann man.

2
@HalfdeadManiac

Nö. Man kann höchstens die Steuergemeinschaft verlassen. Aber einmal getauft, immer Glaubensgemeinschaft.

0
@Sniffys

War zwar nicht die Antwort auf die Frage, aber danke fürs Klugscheißen.

Ich kann sogar in der Kirche austreten ohne das Gebäude zu verlassen...

0
@Psssh

Googel doch einfach selbst. Vieleicht stößt du dann nach 5 Sekunden auf die elektronische Lohnsteuerkarte. Und zu deinem restlichen Beitrag kann ich nur sagen: Dummer Junge.

0
@Sniffys

Säuglingstaufe? Die ist in Gottes Augen ungültig. Taufe =vollständiges Untertauchen.  Zudem muss derjenige, der sich taufen lässt, diese Entscheidung freiwillig treffen, und ein Säugling kann das nicht. 

1

Was möchtest Du wissen?