Wenn man aus der Kirche austritt kommt dann noch ein Priester zur Beerdigung?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn jemand aus der Kirche ausgetreten ist, ist es in der Regel so, dass er mit ihr auch nichts mehr zu tun haben will. Deshalb wird diesen letzten Schritt niemand vollziehen, der daran glaubt, dass trotz aller Fehler sündiger Menschen innerhalb der Kirche diese letztlich von Christus gehalten wird, weil Er die Kirche wollte und gegründet hat. Die Steuern wird man dann auch nicht als Grund nehmen für einen Austritt aus dieser Kirche, man leistet damit einen Beitrag für die gesamte Weltkirche.

Also geht die Kirche davon aus, dass ein Ausgetretener keinen Wert mehr darauf legt und respektiert diese Entscheidung, denn auch Gott will keine Zwangsbeglückung. Es ist also nicht mehr möglich, die Sakramente der Kirche zu empfangen, man kann auch nicht mehr Pate werden, kirchlich heiraten und wird auch nicht kirchlich beerdigt.

Wer einer Konfession angehört, bekommt normalerweise eine christliche Beerdigung, bei Katholiken ist das ein Requiem in der Kirche und die Beisetzung unter Begleitung des Pfarrers, der am Grab betet und den Sarg segnet. Nach einem Austritt kann man sich bei Bedarf einen weltlichen Grabredner bestellen. Ob mit oder ohne Pfarrer - beides hat auf die Entscheidung, die der Verstorbene zu Lebzeiten - auch vor Gott - getroffen hat, keinen Einfluss mehr. Nicht die schöne Grabrede macht es aus, sondern ein Leben mit Gott vor dem Tod.

Das witzige ist, dass er weder getauft noch sonst was wurde. Das gabs in Kasachstan zu Sowjetzeiten nicht. Die Oma war aber gläubig (heimlich) und als er nach Dtl. kam fragte man ihn was er sei. Die Oma meinte daraufhin evang. obwohl niemand getauft war, wenn auch gläubig.

0

Rein rechtlich besteht kein Anspruch, da mit dem Austritt auf alle Rechte eines Kirchenmitgliedes verzichtet. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass ein katholischer Priester bereit ist, trotz der rechtlichen Lage, so zu agieren wie bei einem Kirchenmitglied. Das setzt natürlich einiges an Gesprächen voraus.

nein, ein Recht gibt es nicht darauf, doch es finden sich immer welche die es machen, man muss sich nur mal umschauen. Ich kenne Friedhöfe wo man nicht mal hin kommt wenn man von der Kirche ausgetreten ist . ( Zum Glück gibt es Fried-wälder die ich ohnehin schöner finde )

Formulierung einer "Einladung" zum Beerdigungskaffee?

Hallo, ich bin gerade dabei Trauerkarten zu versenden. Ich hab ein Problem damit zu formulieren, dass nach der Beerdigung noch Kaffee und Kuchen bei uns stattfindet. Es sollte inhaltlich ungefähr so sein:

Nach der Beisetzung findet bei uns zu Hause noch ein Kaffeetrinken mit Kuchen und Brötchen statt.

Kann man das so schreiben? Gibt es da Floskeln? Man kann ja schlecht schreiben: ich lade ein oder ich freue mich über zahlreiches Erscheinen :( Das hört sich alles so taktlos an...

Bitte helft mir!!!

...zur Frage

Sachen in der evangelischen Kirche?

Hey weiß jemand von euch was in beiden kirchen sind ist klar zb. Taufbecken etc. aber nur in der katholischen sind zb. Knie bänke aber was hat nur die Evangelische Kirche? oder weiß noch wer von den anderen Kirche etwas?

...zur Frage

Verwesung Katze; Erde

Ich frage nur aus reiner Interesse, und deswegen sollen auch nur Leute antworten, die sich auch wirklich damit auskennen!

Wir haben gestern meinen Kater in der Erde unter einem Baum begraben, in einen Schuhkarton (mit einer Decke und einem Stofftier), meine Frage, besteht die Chance, dass der Schuhkarton nach der Verwesung einsinkt? Und wir dann noch mehr Erde darauf geben müssen? Bzw wie lange dauert so eine Verwesung? Danke ..

...zur Frage

Was wünscht man jemandem, der zu einer Beerdigung geht?

Wohl klar, dass man nicht 'viel Spaß' wünscht und 'viel Erfolg' wäre wohl auch mehr als unangebracht. Kann ich demjenigen 'viel Kraft zu der bevorstehenden Beerdigung' wünschen?

...zur Frage

Gibt es dunkelhäutige Pfarrer/Priester in DE, in der katholischen/evangelischen Kirche, die den Gottesdienst leiten?

...zur Frage

Beichten bei allen Kirchen

Aus Filmen und Büchern ist ja bekannt, dass Pastoren, Bischöfe, Priester usw. Beichten entgegennehmen und es für sich behalten MÜSSEN. Meist ist das in Film/Buch die katholische Kirche.

Kann man bei der evangelischen Kirche auch Beichten und wenn ja, muss der Pfarrer das dann auch für sich behalten? Muss der dann wirklich ALLES geheim halten oder gibt es da Grenzen bzw. Ausnahmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?