10 Antworten

wenn das Netz zu stark zittert, vermuttet die Spinne, dass sich ein zu grosses Tier verfangen hat

die lässt das ganze Netz aus 2 gründen vibrieren:

1 um das Tier abzuschütteln, ohne das gesamte Netz zu zerstören

2 ihre eigene Position so unkenntlich zu machen, wenn sie rumlaufen würde und nur an einigen stellen zittern würde, könnte ein Angreifer sofort die Spinne packen.

Wenn die Spinne vorher lange Zeit ruhig sass, steigert sie durch das heftige Zittern unter Umständen erst einmal ihre Körpertemperatur. Sie muss zur Flucht oder zum Kampf ja aufgeheizte, einsatzbereite Muskeln haben. Je nach Spinnenart kann auch das Netz an sich durchs Anpusten in extrem schnelle Schwingungen versetzt werden, diese Schwingungen würden sich auf das Tierchen übertragen.

Sie versucht sich so zu schützen. Etwas in einer solchen Schwingung kann nicht so schnell gepackt werden und ist kein leichtes Ziel.

gute antwort...stimmt das aber auch?

0
@Gegenwind

Sagt das Fernsehen :O) Sie schwingen absichtlich und nicht weil das Netz sich bewegt. Mich hat das als Kind immer wahnsinnig fasziniert und deswegen habe ich es behalten.

0

weil das netz durch den luftzug zu zittern anfängt, und die spinne mit

Imponiergehabe zur Abschreckung

Sie denkt Du bist ein Opfer, ein Tier, das im Netz gefangen wurde, ein Feind.

sie flüchtet eher als sich zu freuen

0

elastisch wegen dem wind

aber sie kann ihr richtung sofort ändern..aslo zuerst schwingt sie links rum und plötzlich rechts rum oder hört damit auf und flüchtet

0

Die zittert vor Angst.

Das Netz dehnt sich bzw. vibriert, sonst würde es bei jedem Windstoß ja sofort reißen.

Keine Ahnung. Ich geh nicht nah genug ran um ne Spinne anzupusten :D Aber ich find die Frage sehr interessant. Eine der wenigen wirklich guten Fragen hier.

Was möchtest Du wissen?