wenn man Arbeitslosengeld 1 bezieht, muss man auch Maßnahmen und solche Sachen machen?

3 Antworten

Man versucht ihn zunächst erstmal ohne Maßnahme zu vermitteln. Wenn eine Maßnahme jedoch nötig wäre, dann müsste er diese auch machen, da die Agentur für Arbeit ja sozusagen in diesem Zeitraum sein Arbeitgeber wäre.

Eine Massnahme ist aber nichts negatives. Man kann sich dort weiterbilden und wird speziell gefördert.

Eine Freundin hatte auch eine gemacht und war davon sehr begeistert

Man muss nicht instant eine Maßnahme machen. Wenn es Bundesweit schwierig ist, einen Beruf, den er erlebt hat weiterzuführen (sei es aus gesundheitlichen Gründen oder keine stellen zur Verfügung) dann kann er eine Umschulung übers Amt machen, Maßnahmen können drohen, wenn er nach sehr langer Zeit nichts findet (Bewerbungstraining zum Beispiel)

Man muss alles mitmachen, was die Arbeitsagentur "befiehlt".

"Maßnahmen" fördern die Vermittelbarkeit.

1

THEMA VERFEHLT

0
1
@XObelixxxx

Bitte antworten wenn man auch eine Frage wirklich beantworten kann

es gibt doch aber die Möglichkeit einer Ablehnung bzw. Widerspruch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man solche Leute in ALG I Anspruch in solche Maßnahmen stecken kann wo man einfache dinge lernt

0
48
@verreisterNutzer

Ich kenn das aus eigener Erfahrung. Es geht dabei nicht um einfache Sachen oder schwere Sachen.Die wollen ihre Statistik verschönern und Leute da rausbekommen. Wenn sie in einer Maßnahme sind, zählen sie nicht mehr als arbeitslos. Egal ob die Maßnahme sinnvoll ist oder nicht. (siehe: mit Lamas spazieren gehen)

1

Was möchtest Du wissen?