Wenn man Anti Depressions Tabletten nimmt, wird man dann glücklich?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich nehme schon über 24 Jahre Antidepressiva,und kann sagen sie hellen schon etwas auf aber noch besser hat bei mir die Gesprächsterapie bei der Psychologin gewirkt,denn da wird die Karnkheit an der Wurzel angegangen und das hilft irgendwie besser.Ich habe jetzt schon die vierte Pschologin weil eine nach der anderen Schwanger wurde,aber nicht von mir.Ich gehe weiterhin zu ihr denn sie ist eine Person mit der man wirklich alles reden kann.Aber das Antidepressiva Glücklich machen merke ich nicht viel und es ist gut aufzupassen mit diesen,denn sie können auch was anderes verursachen.Ich habe jetzt schon zwei Jahre die Pram 20mg,da nehme ich eine in der Früh und es geht,ich komme wieder besser zu Schwung speziell in der Früh. Was ganz gut wäre,das wären die Johanniskraut-Kapseln,die erzeugen Glücksgefühle und Erleichterung.Aber wie gesagt,eine Gesprächtherapie mit Psychologen/innen ist das beste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glücklich machen diese Tabletten nicht aber sie helfen dem Betroffenen etwas ruhiger zu werden und auch wieder Lebensmut und Hoffnung zu schöpfen! Sie sollten auch nur unter ärztlicher Aufsicht genommen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Tabletten wirken gegen die Depressionen und machen einen nicht unbedingt glücklicher.

Außerdem wirken sie nicht sofort, sondern es dauert so 14 Tage, bis sie Wirkung zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antidepressiva haben keine Wirkung die euphorisch oder überglücklich macht, dh es hilft auch nicht als gesunder Mensch antidepressiva zu nehmen, um gut drauf zu sein...antidepressiva schlagen nur bei psychisch Kranken Menschen an, in dem sie helfen bestimmte Botenstoffe im Gehirn besser weiterzuleiten (vereinfacht ausgedrückt), sie wirken außerdem nicht nach einmal oder zweimal einnehmen sonder NUR wenn man sie über wochen oder monate regelmäßig nimmt. Dh sie stabilisieren die Stimmung und hellen sie auf, machen aber nicht lustig oder glücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glücklich machen die nicht, aber sie regen verschiede Botenstoffe an (wie auch immer) und verhelfen zu einer ausgeglichenen Stimmung. Aber es gibt verschieden. Warum es die gibt? Weil es Menschen gibt die diese brauchen!

gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, richtige Depressionen sind eine Krankheit, die durch die Tabletten etwas erträglicher wird. Mit Glück hat das nix zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie machen nicht glücklich, aber blockieren oft die ganz negativen Gedanken, die depressiven menschen leider so zusetzen. Sie haben aber oft auch starke Nebenwirkungen und/ oder können abhängig machen, sollten also nur eine Kurzzeitlösung sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird ein Stoff verabreicht, den der Körper nicht mehr produziert.Die gibt es um so aus den Depressionen erraus zu kommen. und man wieder besser mit dem Leben zurecht kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Tabletten,sollte natürlich nur von einem Neurologen verschrieben werden,der das richtige Krankheitsbild feststellen kann,und parallel muß auch eine Gesprächstherapie stattfinden-es wäre halt gut.Die meisten wirken wirklich erst nach 10-14.Tagen,und helfen erstmal ganz gut,aber sowas sollte immer nur eine Übergangslösung sein,und dann auch vom Arzt kontinuierlich abgesetzt werden,-auch wenn viele sagen,die machen nicht süchtig,bin ich da anderer Meinung.Wenn man dem Körper künstlich "Glückshormone" zuführt,hört er sehr bald auf,die selbst zu produzieren.Deswegen-kurzfristig JA,ansonsten wirds schwer,wieder ohne leben zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man wird nicht glücklicher,,aber es ist beruhrigend---du wirst ruhiger-,aber die sollten man wirklich nur unter ärtzlicher behandlung nehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein... man wird unter umständen abhängig davon.

mach lieber ein autogenes training, gehe wandern an die frische luft oder im wald und höre das vogelgezwitscher und du wirst sehen wie deine depressionen entschwinden.

tabletten sind wirklich nur für härtefälle gedacht. die kriegt man nicht einfach so ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
coimbra 17.05.2010, 18:20

wenn jemand unter depressionen leidet hilft wandern und vogelgezwitscher nicht; waere ja schoen, wenn es so waere. ;-)) antidepressiva gleichen den mangel an substanzen aus, die der koerper nicht ausreichend produziert. da es keine tranquilizer sind, machen sie auch nicht abhaengig. das antidepressivum ist fuer einen depressiven das, was insulin fuer einen diabetiker ist. bei einer depression besteht allerdings die moeglichkeit, nach entsprechender behandlung, auch irgendwann wieder ohne medikamtene leben zu koennen.

0
kikkerl 17.05.2010, 19:51
@coimbra

hast du meinen letzten satz richtig durchgelesen???

0

Was möchtest Du wissen?