Wird für ein Touristenvisum für Thailand (als Schweizer) tatsächlich ein Bankkontoauszug verlangt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die normale Einreiseerlaubnis (bis 30 Tage) erhältst du an der Immigration, in aller Regel für Schweizer probnlemlos.

Für normale Visa (multiple Entry) oder EDU benötigst du keinen Einkommensnachweis. Nur für Sondervisa wie NON-A (Rentnervisum) benötigst du einen Einkommensnachweis.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für 30 Tage wird auch für die Schweiz kein Visa verlangt. nennt sich "Visa on Arrival" Eine Aufenthaltserlaubnis, wird in den Pass eingelegt plus Strempel.

Bleibst länger brauchst ein Visa. Nur bei speziellen Visa muss Geld hinterlegt werden; das muss aber dann mind. 3 Monate!! am Konto liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalNachgedacht
21.05.2016, 20:47

nennt sich "Visa on Arrival" Eine Aufenthaltserlaubnis, wird in den Pass eingelegt plus Strempel

Nein - ein Visa on Arrival ist ein richtiges Visum - das allerdings Staatsangehörige einiger Länder nicht in ihrem Heimatland vorab beantragen müssen sondern der Einfachheit halber direkt bei Ankunft ("on Arrival") bei der Immigration beantragen können.

Was der normale deutsche oder schweizer Tourist mit Rückflugticket innerhalb von 30 Tagen in den Paß gestempelt wird ist eine Aufenhaltsgenehmigung für eben diese 30 Tage aber KEIN Visa on Arrival.

Und deswegen sollte man nicht (und darf auch nicht)  als Schweizer oder Deutscher durch diesen Ausgang gehen - also nix mit "Visa on Arrival".....

http://cdn.airportthai.co.th/uploads/profiles/0000000001/filemanager/images/14%283%29.jpg

0

Es gibt ein Single-Entry-Tourist-Visa für das kein Bankkontoauszug verlangt wird (mit dem man aber nur einmal innerhalb der Visumgültigkeit einreisen kann) und es gibt seit neuem ein Multiple-Entry-Tourist-Visa bei dem die Zahl der Einreisen innerhalb des Gültigkeitszeitraums nicht begrenzt ist.

Für letzteres gelten folgende Voraussetzungen:

http://www.thai-consulate.ch/fileadmin/images/2015/TR-INFO-October-2015-METV.pdf



Touristenvisum mit mehrmaliger Einreise (METV)
Notwendig für einen Visumantrag:
 Visumantragsformular, vollständig ausgefüllt und vom Antragsteller unterzeichnet
 2 Passfotos, 35x45mm (nicht älter als 6 Monate)
 Visum-Gebühr CHF 185.–
 Original Reisepass (Gültigkeit mindestens 6 Monate über das Einreisedatum hinaus)
 Schriftliche Bestätigung der gebuchten Hin- und Rückreise oder Weitereinreisen nach anderen Ländern
(Kopie des Flug-, Bus-, oder Zugtickets)
 Hotelbuchung
 Arbeitsbestätigung
 Eine Kopie vom Ausländerausweis B/C für AntragstellerInnen mit ausländischem Pass
Bankkontoauszug mit einem Mindestbetrag von CHF 7,000.- während der letzten 6 Monate
 Für Kinder mit Eintrag im Pass der Eltern sowie für minderjährige Visum-Antragssteller (unter 20 Jahre alt)
mit eigenem Pass ist ein Visumantragsformular, vollständig ausgefüllt und von einem Erziehungsberechtigten
unterzeichnet, einzureichen (z.B. Kopie einer Geburtsurkunde, Familienausweis, Kopie des Passes der Eltern,
Einwilligung von einem Elternteil). Für den Visumantrag gelten die gleichen Vorgaben wie für Erwachsene.
 Bei Postsendung: ein adressiertes Rückantwortcouvert (


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pluggy
22.05.2016, 13:09

Der Link ist aus Oktober 2015 und veraltet.

0

Fuer einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen gibt es kein Visum - auch kein Visum on Arrival - sondern eine  visumfreie Aufenthaltserlaubnis. Moechtest du laenger als 30 Tage in Thailand verweilen, musst du vorher in der Schweiz ein entsprechendes Visum beantragen. Ein Einkommensnachweis wird hierfuer nicht verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?