Wenn man 6 Monate keine Milch getrunken hat und jetzt wieder anfängt, kann es zu Durchfall kommen?

6 Antworten

Warum "sollst" du denn Milch trinken, es gibt sinnvollere Möglichkeiten an Gewicht zu zulegen.

Das Milch sooo gesund ist, ist leider eine Lüge. Sie verschlechtert viele Hautprobleme und hemmt die Resorption vieler wichtiger Nährstoffe im Darm, da sie diesen Verschleimt.

Natürlich kommt es auf die Menge an, die Gewohnheit, Verträglichkeit. Auch muss ich zugeben das ich bspw.auf bestimmte Milchprodukte wie Käse nicht oder nur schwer verzichten könnte ( allerdings ist die Milch in Käseform oft auch besser verträglich und lactose frei)

Es macht meiner Meinung nach nicht viel Sinn, täglich ein Glas Milch zu trinken.

Ich würde an deiner Stelle auch bei Untergewicht kaum mehr als einen halben Liter Milch am Tag trinken. Wenn du davon jetzt ein wenig Durchfall bekommst, ist das nicht weiter schlimm, das vergeht. Wenn du allerdings größere Mengen trinkst, halte ich das nicht für so arg gesund.

Wenn du ein nährstoffhaltiges Getränk suchst, kannst du auch zu Malzbier greifen; das schmeckt allerdings nicht jedem.

Der Körper hört normalerweise nach dem Säuglingsalter auf, Laktase zu produzieren. Europäer haben oft eine Mutation, die ihnen ermöglicht, auch als Erwachsene noch Laktase in gewissen Mengen zu produzieren. Das liegt an dem massiven Konsum von Milch über mehrere Generationen. Hört man nun mit der Milchtrinkerei auf, versteht der Körper das als "abgestillt werden" und er braucht folglich keine Laktase mehr zu produzieren.
Die Reaktion ist also normal und gesund :) du brauchst keine Säuglingsnahrung um zuzunehmen. Rindermilch ist sowieso für Menschen ungesund.

Was möchtest Du wissen?