Wenn Männer auf kleine Kinder stehen sind sie phädophil, und Frauen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt jetzt drauf an, ob Du eine wissenschaftliche Definition suchst oder eine nach dem gesunden Volksempfinden, das Du in Deiner Klasse und diesem Forum und an allen anderen Stammtischen hast.

Nach der Wissenschaft ist eine sexuelle Anziehung eines Erwachsenen durch einen jungen Menschen vor der Geschlechtsreife "Pädophilie" (=Kinderfreundlichkeit). Nicht auf ein konkretes Alter kommt es an, sondern eben auf den Eintritt in die Pubertät. Die beim einen Menschen bekanntlich früher, beim anderen später, kommt.

Nach dem gesunden Volksempfinden sind es nur ältere Männer, die auf jüngere Frauen stehen, die gemeint sind. Da können die Kinder auch mal 17 sein und der Mann 20 und dann ist er pädophil und gehört auf den elektrischen Stuhl. Ist der Mann 10 und die Frau 30, so ist das nicht weiter bemerkenswert.

Dem gesunden Volksempfinden ist es egal, was die Wissenschaft meint.

PS: Du bist selbst vom gesunden Volksempfinden durchdrungen und keineswegs rationell. Wie kommst Du darauf, dass man 3 oder Mitte 40 sein müsste? Mit 15 oder 20 es aber gesund oder normal wäre, mit 5-Jährigen Sexualität zu suchen?

0
@derdorfbengel

Mit 15 wird kaum einer auf 5 Jährige Kinder stehen, weil die in dem alter nerven und mit 20 ist es durchaus auch noch so, da sind Kinder nervig und man versucht ihnen soweit wie es geht aus dem Weg zu gehen.

0
@Misrach

Dann weisst Du mehr als die Wissenschaft und solltest keine Fragen stellen, sondern in die Universitäten gehen.

0
@derdorfbengel

Na, Studieren ist nicht für mich. Ich sage ja nur was ich mitbekomme.

0

Du bist ja total verrückt..ein junger Mann von 20 der eine 17 jährige Freundin hat ist bei dir pädophil??? Und du drohst mit dem elektrischen Stuhl das ist ja schon wahnsinnig-der Mann ist doch kein Massenmörder

0

du hast recht. entscheidend ist nur das ein Erwachsener auf Kinder steht. wer dabei welches Geschlecht hat ist irrelevant.

Ich bin mir nicht 100prozentig sicher, aber meiner Meinung nach sind Menschen (egal ob männlich oder weiblich) pädophil, die schon voll entwickelt sind und auf kinder stehen die noch nicht in der pubertät sind, bzw noch am anfang der pubertät.

Frage an männliche Teilnehmer?

Akzeptiert ihr Frauen, die schon mit Anfang-Mitte 20 bereits Kinder haben? Könnt ihr euch vorstellen mit so ner Frau zusammen zu sein und später eventuell zu heiraten? Oder muss sie kinderlos sein wenn ich euch kennenlernt?

...zur Frage

Findet ihr das pädophile Menschen schlechte Menschen sind?

Ein pädophiler ist ja nicht direkt ein vergewaltiger was ja sicherlich viele denken. Ich kenne jemanden der wurde urplötzlich pädophil. Ich bin immer noch gut mit ihm befreundet, er wollte sich deswegen auch umbringen :/ aber er ging in Therapie und wurde geheilt von seiner Sexualität, ich denke es gibt pädophile die das toll finden und es gibt die die darunter leiden , aber was haltet ihr von Leuten mit pädophilie?

...zur Frage

Mein Freund dachte schon seit Jahren an eine Affäre bzw. an eine andere. War ich dann nur noch in seinen Augen die Frau die immer zur Verfügung steht...?

...und seine Kinder erzieht?

Ich und mein Freund verstehen uns schon sehr lange (mindestens acht Jahre) nicht mehr gut. Wir streiten uns fast täglich und können uns in der Öffentlichkeit schon nicht zusammenreißen. Ich wurde am Anfang dieser Lage schwanger und der erste wirklich harmonische Moment war die Geburt unstetes Kindes. Unsere Probleme waren vorerst nicht mehr im Mittelpunkt und wir konzentrierten uns auf das Kind. Er ist auch ein sehr toller Vater.

Die Probleme lösten sich allerdings nicht. Immer wieder begann das Streiten oder der fehlende Respekt an einander immer mehr. Ich weiß das es bescheuert ist, aber wir haben uns eingeredet das Kinder unsere Probleme mildern könnten. Wir haben drei weitere Kinder auf die Welt gebracht, unser viertes kam vor zwei Jahren. Aber die Probleme sind all doe Jahre die Selben und verhärteten sich immer mehr.

Nun hat mein Freund mir vor ein paar Tagen gestanden das er mich betrogen hat. Er hat sich in eine andere verliebt und hatte schon seit fast einem Jahr eine Affäre mit ihr. Er gestand mir ebenso, das er schon seit Jahren an andere Frauen denkt und nicht zurückgeschreckt wäre. Ich fragte ihn ob er einen Hauch von Schuldgefühle hatte und er meinte nachdem ich meine Frage etwa drei oder viermal wiederholen musste, das er keine Schuldgefühle hatte sich ihr zu nähern und er es unbedingt wollte.

Ich fühle mich seither so als wäre ich nur die Frau die für ihn halt nur zur Verfügung steht, um nicht alleine zu sein oder nur aus Gewohnheit, Mutter seiner Kinder, bis er was besseres gefunden hat.

Was meint ihr?

...zur Frage

Familie Mann, Frau 2 Kinder, am Anfang der Ehe Mann erbt Haus Ehe Zugewinn, Ehemann stirbt, was gehört der Frau und was bekommt sie da zu und was die Kinder?

...zur Frage

Urlaubsbekanntschaft wichtiger als Familie?

Also 2015 war ich mit Familie in Ägypten im Urlaub und dort hat sich meine Frau in einen Kellner verliebt. Wieder zurück daheim hatte sie die ganze Zeit Kontakt mit ihm und wollte nach einer Weile auch die Scheidung. Das schlimmste daran ist wir haben 4 kleine Kinder. Und wir haben erst vor kurzem gebaut und ich hatte einen Tumor op

also alles auf einmal. Was soll ich machen ??

...zur Frage

Benennung Verwandtschaftsbeziehung vermeintliche Brüder/Zwillinge?

Die Frage ist ein bisschen abstrakt, sorry (die Story gibt das so vor):

Nehmen wir mal an, eine Frau bekommt zwei Kinder (gleichzeitig), eines davon ist ihr eigenes, das Zweite hat weder ihre Eizelle noch den Samen des Vaters des Anderen, ist genetisch also nicht verwandt, sie trägt es nur aus - würdet ihr das trotzdem als "Zwillinge" benennen (sie wachsen zusammen auf, werden ja quasi als Zwillinge geboren) - wenn nicht, wie würdet ihr das nennen?

Falls das einen Unterschied macht - die Beiden und auch die vermeintliche Mutter wissen davon nichts (zumindest zu Anfang)...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?