Wenn "Lisa Müller" und "Fritzchen Kunz" nicht heiraten und ein Kind namens "Kasper Müller" zeugen und NACH 5 Jahren doch heiraten wie könnte Fritzchen heißen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Vater (Fritzchen) kann bei Heirat alle drei von Dir genannten Varianten nehmen.

Die Eheleute müssen sich bei der Hochzeit entscheiden, ob sie ihre 2 Nachnamen behalten oder ob sie sich für einen gemeinsamen Familiennachnamen entscheiden. Wenn es ein gemeinsamer Familienname ist, bekommt das gemeinsame Kind diesen auch (kann in dem genannten Fall also Müller oder Kunz sein).

Die Eltern können aber auch entscheiden trotz Heirat weiterhin Lisa Müller und Fritzchen Kunz zu heißen oder ein Elternteil nimmt einen Doppelnamen an.

Kinder können keine Doppel-Nachnamen in Deutschland bekommen. Die Eltern müssen sich also für einen Nachnamen beim Kind entscheiden. Das kann entweder der der Mutter oder der des Vaters sein (egal ob die Eltern verheiratet sind oder nicht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schneeburg82
12.01.2016, 15:18

Dir ist es aufgefallen, super :-) Ich habe aus Kasper einfach ein Fritzchen gemacht, das geht natürlich nicht

0

Jedgliche Kombination ist möglich, ohne zu heiraten kann das Kind auch den Namen des Vaters tragen wenn er es anerkennt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fritzchen Kunz könnte er heissen klar oder der Name der Mutter oder Doppelname

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?