Wenn kein Mietvertrag vorhanden ist? Was machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auch mündliche Mietverträge sind Verträge. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Der Vermieter soll ein Schreiben aufsetzen und bestätigen, dass dein Vater Mieter ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nabil889
15.07.2013, 23:44

ok ich werde es versuchen.

0

Wenn es um einen Antrag auf Kindergeld geht: Der wird regelmäßig abgelehnt, wenn der Berechtigte, also ein Elternteil, nicht in Deutschland seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Zu recht, in der Regel.

Wenn es nun Zweifel gibt, begründete Zweifel, dass der Vater seinen gewöhnlichen Aufenthalt in D. hat, hat der Vater die Möglichkeit, diese Zweifel auszuräumen.

Wenn das Amt sagt: "Bringen Sie uns einen Mietvertrag, dann glauben wir Ihnen!", dann ist das halt so! Das Amt könnte ja auch sagen: "Auch mit einem Mietvertrag glauben wir Ihnen nicht! Kommen Sie erstmal nach D. und machen glaubhaft, dass Sie überhaupt hier sind ab und zu!"

Wem das nicht passt, dem bleibt nur der übliche Rechtsweg:

1.) Widerspruch gegen einen unbefriedigenden Bescheid auf den Antrag auf Kindergeld bei der Familienkasse binnen eines Monats nach Erhalt des Bescheids.

2.) Danach Klage beim Sozialgericht, spätestens einen Monat nach Eingang des Widerspruchsbescheids - im Eilfall schon als Eilklage am Tag nach Abgabe des Widerspruchs.

Denn es ist ja leicht, die Anwesenheit des Kindergeldberechtigten in D. zu türken: Das Kind überweist die Miete selbst im Namen des Vaters, der Vater lebt aber in der Türkei z. B.

Ob hier ein Missverständnis vorliegt oder etwas Getürktes, sollte man aber vor dem Rechtsweg nach 1.) und 2.) klären können - in der Regel durch Vorsprache beim Vorgesetzten des Sachbearbeiters, was auch in weniger als fünf Tagen möglich sein sollte ;-).

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzlich muss kein Mietvertrag schriftlich fixiert sein, allein durch die regelmäßige Zahlung ergibt sich ein faktischer Mietvertrag. Nachweisbar über die Kontobelege. Verträge im Allgemeinen können auch mündlich formuliert sein. Normalerweise müssen die auf den Kontoauszügen bestätigten Zahlungen anerkannt werden. Alles andere ist zweifelhaft. Wenn du nicht dagegen vorgehen möchtest, dann schließt einfach einen Mietvertrag ab. Einen anderen Rat kann ich dir leider nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nabil889
15.07.2013, 23:15

Die Kontoauszüge,wo drin steht,dass er seine Miete bezahlt,ist schon verschickt worden,bevor mein Vater in Urlaub ging. Und jetzt möchten die einen Mietvertrag ? Woher soll ich einen Mietvertrag holen? ich bin doch nicht derjenige,der dort Wohnt. Reicht die Meldebescheinigung,wenn schon Kontoauszüge vorhanden sind?

0

Dann müsst ihr eben einen Mietvertrag machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nabil889
15.07.2013, 22:29

Fälschen ?? er kann es ja nur schlecht aus dem Ausland machen !!

0

Dann soll der Vermieter eben ein Mietbescheinigung austellen - wo ist das Problem?

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nabil889
16.07.2013, 09:25

Das Problem liegt an der Vermieterin,sie ist total Alt und liegt im Krankenhaus ! :(

1

Vielleicht kann der Vermieter der Familienkasse bestätigen, dass es keinen schriftlichen Mietvertrag gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nachträglich einen mietvertrag mit dem vermieter machen, oder die ganze sache ist nicht legal vom vermieter her

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nabil889
15.07.2013, 22:18

Aber die frage war auch: Reicht die Meldebescheinigung nicht?

0

"Was sollen wir machen?"

Im Schreibwarenhandel einen Mietvertrag kaufen, korrekt ausfüllen, unterschreiben und den Vermieter bitten, auch seinen Namen darunterzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nabil889
15.07.2013, 22:20

Vater ist momentan im Urlaub und kommt erst nach einem Monat und ich lebe alleine weit Weg und kenne den Vermieter nicht !! und der Antrag wird nach 5 Tagen abgelehnt.

0

Was möchtest Du wissen?