Wenn jmd HIV positiv ist und er dann Blutkrebs bekommt, wird dann trotzdem eine Knochenmarktransplantation durchgeführt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin.

Eine HIV-Infektion schließt eine Knochenmarktransplantation nicht automatisch aus. Allerdings ist das stets im Einzelfall durch die behandelnden Ärzte zu entscheiden. Eine Knochenmarktransplantation kommt ohnehin erst in Frage, wenn durch eine vorangegangene Therapie mit Chemo- und oder Bestrahlung zu einer Remission der Leukämie geführt hat. Da allerdings HIV durchaus eine Chemotherapie hinsichtlich Dosis und Dauer einschränken kann, kann die HIV-Infektion durchaus dazu führen, dass keine Knochenmarktransplantation durchgeführt wird.

Aber das lässt sich eben nicht pauschal beurteilen sondern nur im Einzelfall.

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von questionAntwort
24.08.2016, 08:26

Das heißt, wenn sich durch eine Chemo- oder Strahlentherapie nichts verbessert, dann macht man auch keine Rückenmarksspende, oder?

0
Kommentar von questionAntwort
24.08.2016, 08:33

Könntest du mir einen Fall konstruieren, bei dem ein Schwuler (wobei das ist ja egal), der sich mit HIV infiziert hat eben wegen der Infektion keine Rückenmarkspende erhalten kann und deswegen unweigerlich an der Leukämie-Aids Kombination oder so stirbt?

0

Dazu hab ich mal einen Bericht im Spektrum der Wissenschaft gelesen, dann suchen die einen Spender der immun gegen HIV ist und geben dem das Knochenmark von dem und das ist auch der einzige Weg wie man HIV heilen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deichgoettin
24.08.2016, 08:15

Das ist nur bedingt richtig. Heilen kann man HIV nach wie vor nicht. Es sind nur keine Viren im Blut mehr feststellbar. Es heißt aber nicht, daß bei besagtem Patienten die Viren nicht - z.B. in der Milz, in den Lymphknoten, in den Nervenzellen - "versteckt" sind. Fraglich ist, ob eine Mutation der Viren wirklich verhindert wird.
Übrigens - das ist weltweit der einzige Patient, bei dem die Behandlung stattfand bzw. einen "Erfolg" brachte.  

2

Wieso sollte man das nicht machen können?

Klar, prinzipiell ist das möglich. 

Gruß

eure Maxie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?