Wenn Jesus irgendwann zurück auf die Erde kommen würde, würde das überhaupt jemand bemerken?

Support

Liebe/r SpecialEd,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht kommt ja auch Brian wieder...

http://www.youtube.com/watch?v=NSjCMI4R2Sw

@ Heinmueck!

  1. Dieser Film ist nur ein Beispiel dafür mit welcher Respektlosigkeit mit dem christlichen Glauben umgegangen wird.

Dahinter stehen Leute, die es besonders auf Christus abgesehen, um Ihn der Lächerlichkeit preis zugeben.

Man braucht ja nur schauen welche Leute diesen Film produziert haben. Dann weiß man auch was dahinter steht!

Damals wie heute haben die Menschen über Ihn gespottet. Auf sie treffen die Worte Jesu zu: "Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun."

0
@evangelista

Hey Evangelista!

Komisch, ich hab den Film das erste Mal in der Schule im Religionsunterricht gesehen.

Mein Lehrer, ein gläubiger Christ, konnte sehr gut über den Film lachen.

.

Wie wäre es mit einer Portion Humor?;)

0
@nitnelav

Liebe Anakonda!

  1. Ich habe nichts gegen Humor und lache auch gerne über intelligente und humorvolle Darbietungen.

  2. Aber hier geht es um etwas anderes. Wenn der Religionslehrer der Meinung ist, dass er seinen Schülern im Unterricht diesen Film zeigen muss, dann ist das seine Sache.

Wenn er den jungen Menschen im Unterricht nichts besseres über Christus zeigen kann als diesen Film, dann finde ich das bedauerlich.

  1. Was will der Lehrer damit bezwecken oder erreichen?`Christus als Lachnummer hinstellen, den man nicht ernst nehmen kann? Welche Bedeutung soll dann Jesus für junge Menschen haben?

  2. Ich glaube nicht, dass man über große Persönlichkeiten in der Geschichte Witzfilme machen würde. Z. B. von einem Gandhi.

Man hätte viel zu sehr Respekt vor den Leistungen dieses Menschen.

Niemand würde auf so eine infantile Idee kommen und einen Witzfilm über Gandhi drehen.

  1. Leider wird dabei übersehen, dass dahinter eine NONVERBALE BOTSCHAFT steckt. Denn ohne Grund macht man nicht Witze über eine Person!
0

@ Heinmueck!

Dazu noch ein interessanter Text über die Spötter und Lustigmacher. 2. Petrus 3, 3-7:

0
@evangelista

@Heinmueck

Klasse!

@Evangelista

Satire darf auch Religion betreffen. Das Postulat der unkritisierbaren Sonderstellung ist eine Farce.

.

Eine der wichtigsten Eigenschaften des Menschen ist sein Humor. Diesbezüglich weist du ein eklatantes Defizit auf. Nimm dich und deinen Glauben nicht zu ernst.

0
@AriGold

@ Hallo AriGold!

  1. OK! Dann fange ich gleich bei Dir an! Ich nehme dich auch nicht ernst was Du sagt!

  2. Wenn Du Deinen Gedanken weiter spinnst, dann brauchst Du nichts mehr in der Welt ernst nehmen.

Viele machen dass auf Kosten anderer.

  1. Bestimmt lachen heute gewissen Fondmanager und Bankdirektoren über die Dummheit und Leichtgläubigkeit vieler Menschen, die ihnen im Ernst und nicht zum Spass ihr Geld anvertraut haben.

Nur ob die Leidtragen etwas zu Lachen haben ist die Frage.

  1. Nur das, was nicht wertvoll ist kann man auch nicht ernst nehmen.

Wer Jesus nicht ernst nimmt, für den hat er auch keine wirkliche Bedeutung!

Das kommt unterm Strich wirklich dabei heraus.

0
@evangelista

Lieber Evangelista,

Ich verstehe Deinen Standpunkt. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis tummeln sich einige gläubige Menschen.

Man mag es kaum glauben. Zwei von denen sind sogar tiefgläubig. Aber alle verbindet eine Gemeinsamkeit:

Jeder kann über "Das Leben des Brian" von Monty Python lachen und niemand fühlt sich beleidigt oder repektlos behandelt.

0
@AriGold

Hallo,Evangelista! Alle christlichen institutionen machen sich doch über Jesus und Gott lustig und verhöhnen ihn und belügen und betrügen die "Gläubigen"!

0
@gottesanbeterin

Nein, da liegst Du falsch.
Das machen nur die Atheisten wie Du hier bei GF.

0

Würde Jesus nicht wiederkommen und einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dann sollten wir die Bibel nehmen und in den Müll packen. Das selbe wäre der Fall, wenn wir als Christen nicht an die Auferstehung und das ewige Leben glauben, die ja fest mit der Wiederkunft Jesu verbunden sind.Warum sollten wir uns als Menschen moralisch verhalten, wenn doch irgendwann alles aus ist und niemand zur Verantwortung gezogen würde. Aller Glaube ohne Zukunftshoffnung ist völlig sinnlos.

Die Antwort hängt davon ab, ob man der Bibel als Gotteswort (wie Luther) glaubt oder seinen Verstand für göttlich hält. Die Bibel ist da eindeutig und sagt ja. Um das zu wissen, muss man sie auf Antworten durchforschen. Einfach Gläubige zu verlästern ist m.E. nicht objektiv.

Lehren Zeugen Jehovas die Wahrheit?

Hallo!

Meine Frage ist:

  • Ob die Zeugen Jehovas wirklich die Wahrheit lehren, also was in der Bibel steht?
  • Und ob die Zeugen Jehovas wirklich einen hypnotisieren wollen?
...zur Frage

Ist Jesus Sonntag oder Montag auferstanden?

Ist Jesus Sonntag oder Montag auferstanden und ich er danach in den Himmel geflogen oder lief er weiter auf der Erde rum, hatten heute lange diskutiert deswegen in der Schule.

...zur Frage

Die Kreuzung Jesus vergebens?

Satan sagte Jesus das sein hinscheiden und sein Tod vergebens ist. Das sich nichts auf der Erde ändern wird. Anbei habe ich dazu noch ein Video gepostet dazu.

Gemäss der Bibel aber hat Satan den Tod besiegt und sein Hinscheiden war nicht vergebens.

...zur Frage

WIe finde ich meinen eigenen Glauben? Christentum? Evolution?

Ich bin mir unsicher, woran ich genau glauben soll. Ich war früher gläubiger Christ, als ich noch ein Kind war, aber dann wurde ich zur Kommunion gezwungen, weswegen ich bis heute nie wieder einen Fuß in eine Kirche gesetzt habe. Ich bin bis heute unsicher, weshalb wir existieren, was wahr ist und wer eigentlich Recht hat.

Hat ein Gott uns wirklich erschaffen? Ist die Evolutionstheorie wahr? Oder die Prä-Astronautik-Theorie?

Wozu bin ich geboren? Wozu existieren wir? Wer hat uns erschaffen? Die Tatsache, dass ich niemals eine hundertprozentige Antwort finden werde, deprimiert mich irgendwie.

Ich bin einfach total unsicher, ich weiß nicht, woran ich glauben soll. Bin seit damals eben eine Art Agnostiker.

Aber wie kann ich meinen Glauben finden? Wie kann ich wissen, was wahr ist und was falsch?

Mir fällt auf, dass z.b viele Gläubige dir weismachen wollen, die Wahrheit zu kennen und dabei immer nur eine einzige Quelle angeben: Die Bibel.

Ich will hierbei weder das Christentum beleidigen, noch die Leute die daran glauben, aber ich finde es irgendwie komisch, dass es Leute gibt, die einem ihren "Glauben" als absolute Wahrheit verkaufen wollen, obwohl man es nie zu 100 % wissen kann, mann kann nur glauben... Natürlich machen das nicht ALLE Christen, aber z.b im Internet kommt das manchmal vor...

Die Frage ist also: Woran soll man glauben? Ist es egal? Aber wie soll man dann den Grund seiner Existenz erfahren?

Ich weiß, vielleicht könnt ihr mir nicht helfen, da niemand wahrscheinlich die Wahrheit zu 100% sagen kann, aber was glaubt ihr? Woran glaubt ihr und aus welchem Grund?

...zur Frage

Die Offenbarung in der Bibel- was wenn Jesus zurück kommt?

Bin zwar kein Christ, aber wollte fragen, ob ihr Christen (soll nicht verächtlich klingen) tatsächlich glaubt, das ein Wesen auf die Erde kommt, namens Jesus und was ist dieser Jesus eigentlich? Mensch, Ausserirdischer oder Engel? Und was erwartet die Menschheit, wenn Jesus auf die Erde zurück kehren würde? Wäre mal interessant

...zur Frage

Nahtoderfahrungen...was ist da dran?

...man hört oft das die Menschen ein helles Licht sehen und meistens auch Gott oder Jesus! Und auch das sie sich selber z.B. sehen von oben auf dem OP Tisch oder sowas...

...hatte von euch schon Mal jemand eine Nahtoderfahrung?

...und was ist da dran, ist das dann doch ein Zeichen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und die Seele weiterlebt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?