Wenn jemand zu euch sagt...?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Beleidigend? Nein - eher dämlich! Der Ton macht die Musik. Ist ein Unterschied zu sagen, dass man mit einer psychischen Krankheit nicht zurecht kommt und sich daher zurückziehen möchte - oder mit jemandem nichts zu tun haben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wie sie es sagt, in welchen Zusammenhang.

Ich bin selber psychisch krank und kann mit anderen Kranken nicht umgehen, deren Probleme und (negativen) Gefühle belasten mich sehr. Zwar treffe ich mich mit solchen Leuten (sehr selten), will aber nicht, dass sie plötzlich anfangen von ihren Problemen zu reden oder zB mir ihre frischen Narben unter die Nase reiben oder (ist mir schon oft passiert) meine Paranoia und meine Wahnvorstellungen fördern.. (ins negative). Ich will normale Gesprächsthemen und nicht Therapeut spielen, wo ich doch schon so verwirrt mit mir selbst bin.

Ich fasse es aber als Beleidigung auf, wenn diese Person darauf anspielt, dass mentale Erkrankungen nicht existieren und das diese Menschen nur Aufmerksamkeit wollen, die Kinder/Jugendliche nur unterfordert sind,... Also das üblich dumme Geschwätz und keine Ahnung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf den Zusammenhang an.

Wenn du psychisch krank bist und dir das gesagt wird, dann finde ich das ziemlich miese. Also das ist ein Zeichen einer charakterlichen Schwäche, allerdings nicht beleidigend.

Wenn das gesagt wurde, um mit dir den Kontakt abzubrechen, ist das in meinen Augen ein Zeichen mangelnder Intelligenz, da etwas voraus gesetzt wird, was vielleicht gar nicht gegeben ist.

Wenn es so aus einem Gespräch heraus kommt ohne einen Bezug zu haben, finde ich es auch nicht beleidigend. Das fällt in meinen Augen auch wieder unter charakterliche Schwäche.

Dabei spielt der Ton auch noch eine entscheidende Rolle.

Also es kann auch sein, dass jemand versucht so eine andere Person, als psychisch krank zu beleidigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie einige hier schon geschrieben haben, kommt es auf den Kontext an.

In engen Beziehungen zu Menschen mit psychischen Erkrankungen entwickelt sich oft eine Art Koabhängigkeit, die Gesundheit, Karriere und gesamtes Lebensumfeld des Koabhängigen in Gefahr bringen kann.

Es ist nicht einfach, da mit heiler Haut wieder rauszukommen. Wer solch eine Erfahrung hinter sich hat und Sätze wie den oben äußert, wird es aus Selbstschutz tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da dies eine Art Verallgemeinerung und Ignoranz für mich als Betroffenen darstellt, fasse ich das sehr klar als Beleidigung auf. Ich gehe auch soweit, zu behaupten, dass so jemand sofort bei mir unten durch ist.

Man kann psychische Erkrankungen nicht verallgemeinern, es gibt Krankheiten, mit denen ich umgehen kann und es gibt Krankheiten, mit denen ich nicht umgehen kann, aber ich verallgemeinere das nicht.

Mit Menschen, die mir ihre neuen Ritznarben zeigen wollen, kann ich zum Beispiel nicht umgehen, auch von Menschen mit Essstörungen und einem Dünnheitswahn halte ich mich fern. Ich kann allerdings sehr gut mit Angst- oder Phobiebetroffenen umgehen, weil sich diese ganz anders verhalten. Es gibt viele psychische Erkrankungen, die sich teilweise sehr voneinander unterscheiden, deswegen ist es für mich tabu, das so über einen Kamm zu scheren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So eine Aussage klingt echt einfach mehr als bescheuert. Beleidigend finde ich das jetzt nicht, und ich finde es auch schon positiv, dass hier von psychischen Kranken gesprochen wird und nicht von Verrückte oder sonstwas, aber der Satz ist trotzdem einfach irgendwie unnötig. Kommt auch auf den Kontext an, aber dass die Person was gegen psychisch Kranke hat und die eklig (?) findet oder so, kommt meines Erachtens nach schon gut rüber. Denn sonst hätte man sagen können, dass sie mit den Leuten nicht zurecht kommt oder so, aber "nichts mit dem zu tun haben" sage ICH zumindest nur, wenn ich mich für das Besseres halte, was mit der Sache nicht in Kontakt treten will.

Ich würde das also nur als dämlich auffassen und meine Antwort würde sich dann nur auf ein "Aha" beschränken. Und ich hab nicht mal eine Krankheit, fasse es also nicht persönlich auf.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas ist sicher nicht beleidigend gemeint. So eine Aussage zeigt  von Unsicherheit und Hilflosigkeit im Umgang mit einem psychisch Kranken. Sie weiss nicht, was sie sagen soll, wie sie sich verhalten soll und sagt deshalb, das mit jemandem der psychisch krank ist, nichts zu tun haben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das finde ich auch total asozial einfach so behaupten zu wollen, dass man psychisch Krank ist usw. Vielleicht hat sie ja selber irgendeine Krankheit... will also von sich ablenken oder ist neidisch, zum Beispiel.
Kommt auf den Kontext an.
So oder so ist es schlussendlich doch nicht richtig und asozial sowas zu behaubten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dann antworten: Fass dich mal an deine eigene Nase.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht beleidigend sondern: Ich würde es schlicht und einfach für 

                                       Dummheit 

halten. 

Diese Menschen vergessen ganz einfach, oder wollen es nicht wahrhaben, das es jeden, auch sie selber treffen kann.

Keiner dieser Kranken hat sich die Krankheit selber ausgesucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das ist einfach ihre Entscheidung und hat akzeptiert zu werden.

Kommt aber auch etwas auf den Tonfall und die Situation an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CTape
11.07.2016, 10:38

und wenn jemand sagt "Ich will nichts mit Rollstulfahrern zu tun haben"?

0

Man kann es nehmen, wie man will. Nicht alles, was als krank bezeichnet wird, ist zu hundert Prozet schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist verachtend keine Frage. Aber manche Menschen kommen mit psychisch Erkrankten nicht klar, das kann natürlich auch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?