Wenn jemand mit einer Person von einer Firma einen Termin ausmachen will, kommt man direkt zur Sache oder fragt man da auch wie z.B. wie es ihr geht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kommt ganz drauf an, wie gut du die Person kennst bzw. wie viel Kontakt du mit ihr hast.

Wenn ich mit einer Person arbeitsbedingt öfters Kontakt habe - und
wenn es auch nur per E-Mail ist - frage ich nach, wie es ihr geht.

Hatte oder habe ich mit der Person nur wenig Austausch - oder noch gar keinen - dann komme ich direkt auf den Punkt, natürlich höfflich formuliert, aber Floskeln wie: Wie geht es Ihnen ect. werden weggelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es um ein Vorstellungsgespräch geht, dann kommt man zur Sache und redet keinen SmallTalk.

Wenn man bereits in Geschäftsverbindung zu dem Unternehmen steht, kann man sich kurz vorher unterhalten.

Wenn ich nun einen Handwerker möchte, der mir etwas im Haus repariert, dann komme ich sofort zur Sache.

Du solltest mal genauer formulieren, um was es geht, dann bekommst du auch anständige Antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde völlig fremde Personen fragt man nicht. Man sagt die Tageszeit und kommt dann auf sein Anliegen/Termin zu sprechen. Verkäufer im Laden fragst du ja auch nicht nach ihrem Befinden wenn du zb wissen möchtest wo die Hosen hängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es um die Terminabsprache per email geht, würde ich direkt zur Sache kommen.

Beim Termin dann selber sollte man dann schon aus Höflichkeit mit etwas Smalltalk beginnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie immer das kommt darauf an.Wenn du denjenigen kennst und ihr auch so irgendwie Kontakt habt  dann ja. Wenn nicht dann direkt zur Sache und nicht erst Smalltalk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?