Wenn jemand freiwillig am arbeitsamt angemeldet ist und auch kein arbeitslosengeld erhält. Und nicht zum termin erscheint gibt es da Konsequenzen nein oder?

5 Antworten

Das käme auf die individuelle Situation an !

Wenn man keine Leistungen bezieht, dann kann ja schon einmal nichts gesperrt ( ALG - 1 ) oder sanktioniert ( ALG - 2 / Hartz - lV ) werden.

Wäre die Person aber nicht Arbeit suchend bzw.doch, wenn sie zwischen 18 - 21 wäre gemeldet oder Ausbildung suchend, weil es um den Anspruch auf Kindergeld bei der Familienkasse geht, dann könnte eine Abmeldung bei der Familienkasse erfolgen und die Zahlung des Kindergeldes würde dann erst einmal eingestellt.

Man wird aber gesperrt oder gelöscht aus dem system oder

0
@tchillers

Das wird dann früher oder später die Folge sein, sollte man den Einladungen nicht nachkommen.

0

Die Konsequenz bei nicht wahrgenommenen Terminen ist eine Kürzung der Sozialleistungen. Beziehst du keine Leistungen, kann man dir nichts kürzen. Entsprechend nein, keine Konsequenzen.

Ist halt die Frage, wieso du den Termin überhaupt gemacht hast und ob der Grund dafür inzwischen weggefallen ist. Wenn nicht, dann nimm den Termin wahr und bleib nicht wegen Faulheit oder so weg ;).

Es geht ja auch nicht um mich aber egal, es geht drum dass sie ja gerne die leute mit was erpressen und unter druck setzen wollen. Aber was passiert wenn sie nichts haben

0

Welche Konsequenzen sollte es geben? Wenn man keine Finanzielle Leistung von denen bezieht können Sie einem auch nix kürzen oder streichen

Da du keine Leistung erhältst kann folglich auch nichts sanktioniert werden!

Natürlich gibt es Konsequenzen

Was wollen die dann tun?

0

Warum und welche ?

Er hat wohl einen Job und sucht was neues. Also fragt er nach freien Stellen . Sie landen zu einem Gespräch, er/sie geht nicht hin.

Freundlicherweise kann man anrufen und absagen.

1

Was möchtest Du wissen?