Wenn jemand euch belügt und ihr bemerkt dies, lasst ihr den Anderen spüren, dass ihr das bemerkt habt?

10 Antworten

Ich könnte gar nicht anders als...es ihn unbedingt spüren zu lassen. Denjenigen auch direkt darauf anzusprechen.

Menschen die lügen, bzw. auch Versprechen nicht einhalten, sind mir zuwider!

Kommt drauf an, wer es ist.

Wenn es jemand ist, von dem ich weiß, dass er mich vorsätzlich belügt um vllt. sich selbst aus der Schlinge zu ziehen kann ich ihn schon mal fragen, ob er mich veralbern will & was er damit erreichen möchte. Aber auch da bin ich nicht bissig oder schnippisch sondern frage mehrfach, ob das auch stimmt, weil ich das nicht als glaubhaft empfinde. 

Ist es aber jemand, der allgemein als "Sprüchebeutel" und Angeber bekannt ist & gern einen drauf macht, abenteuerliche aber harmlose Geschichten von sich gibt und nicht immer die Wahrheit erzählt was auch hinlänglich bekannt ist, lasse ich den reden^^ denn es wäre keinem geholfen dort zu fragen was er will.. er würde es sowieso nicht kapieren.

Nein. Entweder, ich spreche denjenigen drauf an oder sehe darüber hinweg und beobachte weiter, was passiert. Egal, wie ich generell zu demjenigen stehe. Ich mag dieses passive unehrliche Getue nicht, selbst wenn man damit "im Recht" ist. Kindisch. Und wer weiß, vielleicht glaube ich nur, dass er bewusst gelogen hat, aber alles war nur ein Missverständnis? In diesem Fall könnte dieses passiv-aggressive Verhalten mal eben eine gute Freundschaft zerstören. Ich bin lieber offen mit den Leuten, was das angeht. 

Was möchtest Du wissen?