Wenn jemand ein Familienmitglied von mir schlägt und ich ihn dann schlage, mache ich mich strafbar?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wo kein Kläger, da kein Richter -----> will sagen, es ist davon abhängig ob man angezeigt wird oder nicht. Hier spielt mit rein, dass derjenige, der zurückgeschlagen wurde sich auch selbst belastet, weil er das Ganze ja angezettelt hätte.. aber das müsste man erstmal beweisen & wenn man innerhalb einer Familie schon so zerstritten ist, dass man sich gegenseitig verklagt und die volle Breitseite rechtlicher Mittel ausschöpft, steht sicher Aussage gegen Aussage, was dann letzten Endes ein salomonisches oder eher symbolisches Urteil mit sich bringen wird.

Wenn die strafbare Handlung gegen dein Familienmitglied bereits beendet war als du zugeschlagen hast, ja ist das eine Körperverletzung.

Einfache KV ist ein Antragsdelikt.

Ja! Außer es wäre direkte Notwehr weil er nochjmd schlagen wollte bzw verletzen wollte.

Naja, kommt auf die Person an die schlägt und die geschlagen wird. Wenn du meinst, das sich die Person nicht wehren kann, solltest du aufjedenfall eingreifen. Aber ne Racheaktion brauchst du nicht starten.

Jeder, der einen anderen schlägt, macht sich strafbar, auch du.

Anders ist es, wenn du geschlagen wirst, dann darfst du dich wehren, das ist Notwehr. Dafür kann man dich nicht belangen.

Aber um einen anderen Menschen zu beschützen oder um ihn zu rächen, darf man nicght schlagen. Dazu dienen andere Mittel, z.B. verbale oder Anzeige.

Strafbar glaube ich schon, aber wird natürlich entsprechend gewertet (zB weil du aus Not oder zur Verteidigung gehandelt hast). Dann wirst du wahrscheinlich nicht bestraft

In zivilisierten Ländern nennt man das dann Körperverletzung. Selbstjustiz ist hier nicht erwünscht.

Ja klar, Gewalt = Misshandlung!

Und Misshandlung egal welcher Personen ist strafbar! Die einzige Ausnahme ist Notwehr.

Was möchtest Du wissen?