Wenn in China kein Kommunismus mehr herrscht , wieso gehört der Präsident Xi Jinping zur der Kommunistischen Partei Chinas an ?

7 Antworten

China bezeichnet sich lediglich als kommunistisch, weil diese Darstellung nach fast 70 Jahren zum nationalen Selbstverständnis gehört. Würde man dem Volk jetzt plötzlich sagen: "Ach, wisst ihr, das mit dem Kommunismus war doch eigentlich Bullshit..." - dann würden wohl viele Chinesen sehr verwirrt reagieren, und es würde sich schnell große Desillusionierung verbreiten.

Deshalb erhält man die Illusion einer kommunistischen Idee aufrecht... Während man in Wirklichkeit längst erkannt hat, dass man den Westen viel leichter schlagen kann, indem man sein eigenes Wirtschaftssystem kopiert, radikalisiert und gegen ihn verwendet.

Gut und einfach erklärt ! 

0

China sieht sich selber als Demokratie Chinesischer Prägung. Das heißt hier wird Demokratie als Herrschaftsform verstanden die dem Volk nutzt. Wenn Du einen der 5-Jahres Pläne liest, siehst Du, dass dies hier durchaus Elemente enthalten sind die man auch mit westlicher Prägung als positiv sieht. 

Der Präsident wird allerdings nicht vom Volk gewählt sondern von der Kommunistischen Partei. Diese hat in etwa 85 mio Mitglieder.

Falls das Thema Dich interessiert, hier ein Vergleich zu dem Thema "wie werde ich Präsident" aus chinesischer Sicht:

https://youtube.com/watch?v=a5a_r1UbPkc

Gibt es in China nur eine Partei ?

0

Die Kommunisten übernahmen nach der / durch die Kulturrevolution die Macht in China (und gründeten die VR China). Dessen ungeachtet erfüllte die VR China von Anfang an (wie so viele "kommunistische" Staaten) die Kriterien einer Diktatur. 

Die kommunistische Partei der VR China ist genauso kommunistisch, wie die NSDAP demokratisch war.

"Die Kommunisten übernahmen nach der / durch die Kulturrevolution die Macht in China (und gründeten die VR China)."

Wie bitte??? Durch Kulturrevolution??? 

Gründung der V.R. China: im Jahr 1949

Kulturrevolution: im Jahr 1966

Die Kommunisten übernahmen die Macht durch erfolgreichen Schlag gegen Kuomintang (bedeutet: Volkspartei Chinas, Führer von Kuomintang: Chiang Kai Shek, er war ebenfalls der Präsident von Republik China zwischen 1927 bis 1975 in China und nach 1949 in Taiwan) während des chinesischen Bürgerkriegs zwischen 1945 bis 1949.

Danach fluchten Kuomintang und die Regierung von Republik China nach Taiwan. 

Danach wurde in 1949 V.R.China gegründet. Die Kulturrevolution ist eine andere Geschichte von V.R.China

0
@Norbert1981

Stimmt. Hab ich natürlich quatsch geschrieben.

Ich meinte aber tatsächlich dann nochmal Mao und die Folgen.

0

Politisches System der VR China

Was genau ist mit "Konsultativorgan" gemeint?

"Zwar existieren 8 so genannte Demokratische Parteien, die als Organe der "Einheitsfront" der Kommunistischen Partei Chinas untergeordnet sind. Es handelt sich jedoch nicht um im politischen Wettbewerb stehende Parteien, sondern lediglich um von der KPCh kontrollierte Konsultativorgane."

Dann interessiert mich noch, inwieweit in der VR China eine Gewaltenteilung vorhanden ist, spricht Exekutive, Legislative und vor allem Judikative. Welche Institutionen übernehmen dann diese Gewalten?

...zur Frage

Warum wurde in China die Revolution von der kommunistischen Partei verraten?

Warum wurde in China die Revolution von der kommunistischen Partei verraten?

...zur Frage

Warum ist Kapitalismus so erfolgreich?

Im Vergleich zum Kommunismus?

...zur Frage

China Präsident?

Hey was könnt ihr mir zum Präsident von China sagen Xi Jinping. Viele sagen das er schlechte Sachen macht, die wären ?

...zur Frage

Kommunismus osteuropa?

Wie war das genau mit dem kommunismus. Es steht bei mir das von der regierenden partei alle lebensbereiche im kommunismus kontrolliert wurden war. Ausbildung,freizeit,arbeitsplatz bis hin zu wohnungsauswahl. Das alles wurde kontrolliert. Aber wie kann ich mir das am besten vorstellen und wie sah das konkret aus?

Vielen dank im Voraus

...zur Frage

Kommunistischer Machtbereich - was könnte man heute noch darunter verstehen?

Bis zum Fall der Sowjetunion und ihrer europäischen Satellitenstaaten 1990/91 gehörte der Ausdruck "kommunistischer Machtbereich" zur Alltagssprache. Heute frage ich mich immer wieder: gibt es so etwas eigentlich noch - Staaten, die sich auf den Kommunismus berufen und als kommunistisch verstehen. Ob es je welche gab, die wirklich kommunistisch waren, ist eine andere Frage, um die es hier nicht gehen soll. Neu aufgekommen war die Frage nach den Drohgebärden Nordkoreas und der USA und dem Verschwinden eines Funktionärs der kommunistischen Partei Vietnams aus Deutschland.

Welche Länder bezeichnen sich heute noch als kommunistischer oder sozialistischer Staat? Okay, Nordkorea ist klar, Kuba, China, Venezuela auch, Vietnam. Sind es noch weitere, größere Länder? Gibt es so etwas wie eine weltweite kommunistische Zusammenarbeit? Wer kennt sich aus, wer kennt alle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?