Wenn ihr nur ein Buch empfehlen könntet, um jemanden nachhaltig zum Lesen zu bewegen, welches wäre es?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

- Die Scanner  von http://www.amazon.de/Robert-M.-Sonntag/e/B00CLNPFM2/ref=dp\_byline\_cont\_book\_1">RobertM. Sonntag 
Bei diesem Buch gibt einem die Zukunft zu bedenken. Wir schreiben das Jahr 2035. Es soll keine Bücher mehr geben. Alle Bücher sind in den Computer eingescennt. Essen kann man sich nicht mehr leisten, es gibt nur noch Aromen. Z.B. Fischsuppe= Wasser mit Fischaroma, Kaffee= Wasser und eine Kaffeetablette usw. Jeder trägt eine Art Brille und filmt und unterhält sich überwiegend nur noch damit. Wenn man das Buch liest,muss man über die Zukunft nachdenken, ob es wirklich mal soweit kommt.

"Die Insel der besonderen Kinder" ist eine wundervolle Buchreihe. Es geht um einen Jungen der eine Botschaft findet die ihn auf eine kleine unscheinbare Insel bringt. Dort findet er eine Zeitschleife, die ihn in die Vergangenheit bringt. In dieser Zeitschleife ist also jeden Tag der 3. September 1951. Hier entdeckt Jake ein Waisenhaus, das von Kindern bewohnt wird welche alle eine außergewöhnliche aber vorallem besondere Fähigkeit haben. Was dies alles mit der Vergangenheit von Jakes Familie zu tun hat und mit Jake selbst erfährt er dort.
Ps: die Bücher sind sooo spannend und ein kleiner Tipp. Schau dir den Film nicht an bevor zu die Bücher nicht gelesen hast. Er könnte dir die Lust auf die Bücher versauen :)

Harry Potter natürlich. Die Sherlock-Holmes Geschichten und Romane. Und für Hartgesottene "Dark Web" von Veit Etzold (lese ich gerade, sauspannend) und so ziemlich alles von Sebastian Fitzek.

Ich denke am Anfang sollte es vielleicht was witziges sein und kurz. Kann das Klostudium sehr empfehlen. Lustig und dennoch lehrreich :-)

 - (Buch, lesen)

Wenn du, gleich wie ich, Fantasy magst kann ich dir vor allem empfehlen: Harry Potter, Chroniken der Unterwelt und Göttlich.

Illuminatus!

Wenn er für Fantasy zu begeistern ist:

"Die Unendliche Geschichte"

Der Alchimist von Paulo Cello 

MarcoAH 25.02.2017, 20:18

Ich lese nicht so gerne. Habe aus freien Stücken in meinem Leben nur zwei Bücher gelesen: Zum einen Resident evil, der erste Teil. Aus dem einfachen Grund, weil ich das Computerspiel gut fand. Daher wusste ich, wo was passierte. Das zweite Buch war Harry Potter. Sehr gut geschrieben. Dieses Buch kann ich dir wirklich empfehlen. Sehr kurzweilig.

0

London von Edward Rutherfurd

Harry Potter

Was möchtest Du wissen?