Wenn ihr eine Mail an eure Lehrer schreibt, wie beginnt bzw. endet ihr diese?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Sehr geehrte/r XY & Mit freundlichen Grüßen, XYZ 58%
Andere Antwort 33%
Liebe/r XY & Mit freundlichen Grüßen, XYZ 8%
Liebe/r XY & Liebe Grüße, XYZ 0%
Sehr geehrte/r XY & Liebe Grüße, XYZ 0%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Andere Antwort

Als ich noch zur Schule ging, habe ich bis auf wenige Ausnahmen hin und wieder nur mal mit meiner Klassenlehrerin geschrieben, mit der ich auch sehr vertraut war. Diese habe ich daher immer mit „Liebe Frau ...“ angesprochen. Beendet habe ich das Ganze mit „Viele Grüße“. Sie sprach mich so ebenfalls an, bloß mit meinem Vornamen.

Wenn es jetzt nicht um eine Bewerbung geht, beende ich alle meine E-Mails mit den Worten „Viele Grüße“ oder „Liebe Grüße“, unabhängig davon, ob ich mit der Person vertraut bin oder nicht. Mir gefällt dieses förmliche „Mit freundlichen Grüßen“ nicht.

Dasselbe gilt bei mir für die Anrede, wo ich das Förmliche vermeide. Da fände ich „Liebe/r“ dann jedoch ein bisschen unpassend, wenn es eine unbekannte bzw. nicht vertraute Person ist. Anstelle von „Sehr geehrte Frau ...“ bzw. „Sehr geehrter Herr ...“ verwende ich dann so was wie „Hallo Frau/Herr ...“ oder „Guten Tag Frau/Herr ...“.

Noch ein kleiner Tipp für die Zukunft: Nach der Grußformel steht kein Komma. Ist nur eine Kleinigkeit, aber eben falsch und auch ein beliebter Fehler :)

Liebe/r XY & Mit freundlichen Grüßen, XYZ

ich schreibe immer

,,Hallo Frau...''

,,Guten Morgen/Abend/Mittag...''

weil es sonst zu komisch rüber wirkt mit ,,Sehr geehrte/r..''

LG

Andere Antwort

Ich schreibe immer Hallo weil mein Lehrer das auch machen meine Lehrern meinte das was die macht dürfen wir auch meine Lehrer mögen es z.b nicht wen man MFG schreibt ich schreibe also Hallo und dann was ich will/was meine frage ist und am ende schreibe ich Liebe Grüße und dann meine Namen

Andere Antwort

Mal so und mal so.... beides.... (bei den strengeren Lehrer/innen "Sehr geehrte XY" und bei den netteren Lehrer/innen "Liebe XY")

Andere Antwort

Ich schreib bei Lehrern, mit denen ich mich gut verstehe:

Liebe/r XYZ

...

Viele Grüße, XYZ

Bei Lehrern, die strenger sind, schreibe ich:

Hallo XYZ

...

Viele Grüße, XYZ

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich bin seit 8,5 Jahren in der Schule ;)

Was möchtest Du wissen?