Wenn ich zur Schweiz ziehen würde, könnte ich auch dort Hochdeutsch reden oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn du in die Schweiz ziehst kannst du natürlich Hochdeutsch reden. Wenn du dich nicht bemühst Dialekt zu versehen und mit der Zeit gar keine geläufigen Helvetismen oder einzelne Wörter im Dialekt benutz, machst du dich unbeliebt. Noch fragwürdiger wird es, wenn du Kinder hast und diese nicht Dialekt reden dürfen.

Meine Güte, einige der anderen Antworten finde ich absolut unter aller Kanone.

Also, in der Schweiz gibt es 3 hauptsächliche Sprachregionen in denen deutsch, französisch und italienisch geredet wird. Die 4te Landessprache Rumantsch kannst du für deine Frage ausser acht lassen, da alle nativen Sprecher auch mindestens eine der anderen 3 Sprachen können. Wenn du in den deutschsprachigen Teil gehst, versteht man dich, wenn du hochdeutsch sprichst. Wenn man dort länger ist, empfiehlt es sich, den Dialekt verstehen zu lernen, was so gut wie allen Deutschen, die ich kenne mit der Zeit gelungen ist. Denn wenn 2 Schweizer miteinander reden willst du ja auch mitbekommen um was es geht. Und der grundsätzliche Schweizer redet nun mal lieber so wie er es gewohnt ist, als die halb-Fremdsprache Hochdeutsch, obwohl er sie könnte. Am besten ging es mir, wenn man mich nach 2 Sätzen drauf hingewiesen hat, dass ich doch Dialekt sprechen soll, sie verstehen es schon und die Person selber auch so gesprochen hat, wie es ihr am wohlsten ist.

Es gibt halt auch Leute, die Probleme mit zugewanderten Personen haben. Es ist wohl hart, wenn man dazu gehört. Und man muss sich bewusst sein, dass man in der Schweiz im Ausland ist, auch wenn man dort die "selbe Sprache" spricht und es meist nicht so wirkt. Ich will das nicht gutheissen, aber es muss einem klar sein, dass man dann ein Zugewanderter ist und es nicht dasselbe ist, in ein anderes Bundesland oder in die Schweiz zu reisen. Ein bisschen dicke Haut haben tut gut - Deppen gibt es überall.

Wenn du in die Deutschschweiz ausziehen würdest, hättest du sicherlich keine Probleme. In der Romandie (Französische Region) oder Tessin (italienische Region) hättest du eher Schwierigkeiten. Hochdeutsch ist auch die "Amtssprache" der Schweiz bzw. so sind z.B auch die Strassenschilder beschriftet. Zumindest in der Deutschschweiz.

Natürlich, kannst und darfst du. 

Die Frage ist eher, ob du verstanden wirst. Dazu müsste man erst mal wissen, in welche Region du ziehen würdest, denn in und um die Schweiz werden mehr Sprachen als Deutsch gesprochen. ;) 

Ja, ich bin Schweizerin! Klar verstehen wir hochdeutsch und könnem auch selbst sprechen.
Z.b: Wie geht es dir? Auf Schweizerdeutsch: Wi gohts der?
Es ist sehr ähnlich:)))
Lg Sapphire

Natürlich würdest du.

Man sollte es einfach mal tun, um als Deutscher mal ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich die Gastarbeiter in Deutschland fühlen. 

Kannst du schon, aber erwarte nicht, dass du die Antwort auch auf Hochdeutsch bekommst.

Wenn du ZUR Schweiz ziehst kannst du auch hochdeutsch reden. Vorrausgesetzt du kannst es überhaupt.

Würde? Die müssen Dich erstmal reinlassen und hochdeutsch kommt dort nicht gut an; die Schweizer mögen keine Deutschen:)

GrimNature 25.08.2015, 09:45

Nicht wahr :)

2
GrimNature 25.08.2015, 10:23
@LTB455

Das ist eine extreme Verallgemeinerung - jedenfalls kann ich mich nicht dazuzählen. Mit Sicherheit gibt es eine Gruppe solcher Stereotypen (die aber allgemein ausländerfeindlich ist), vergleichbar wie Nazis etwa - mir würde aber nie in den Sinn kommen, das gesamte deutsche Volk als Nazis darzustellen.

2
guru61 25.08.2015, 12:52
@LTB455

Schön, bedenke aber bitte, dass in der Schweiz keine Asylheime abgefackelt werden, womöglich noch mit den Einwohnern, wie in Solingen.

2
adventuredog 25.08.2015, 11:41
 die Schweizer  mögen keine Deutschen

das kann nur ein (unnötiger) Scherz sein. Aber jede Antwort gibt ja Punkte, gäll ^^

.

.

.

"Die Deutschenphobie bei vielen Schweizern rührt aus irgendwelchen merkwürdigen Reflexen her, keiner meiner Schweizer Freunde konnte ihn mir bisher wirklich erklären." = diese Aussage - 

- übrigens aus dem link der "politischen" Zeitung -

kann ich unterschreiben, denn in meinem Schweizer Umfeld ist es ebenso.

1
Margita1881 26.08.2015, 07:27
@adventuredog
das kann nur ein (unnötiger) Scherz sein

...dann ist Dir scheinbar der Schweizer Aufruf entgangen "keine Waren aus deutscher Produktion zu kaufen".

So geschehen vor ca. 5 Jahren.

Aber jede Antwort gibt ja Punkte, gäll ^^

..die paar Punkte schenk ich Dir gerne und Dein Kommentar ist noch unnötiger.

0

In der Deutschsschweiz kannst du natürlich Hochdeutsch reden, ohne weiteres.


Es ist auch in Schweiz nicht verboten chinesisch zu sprechen. Die Frage ist nur, ob man Dich auf Anhieb versteht.

Was möchtest Du wissen?