Wenn ich teilweise Erwerbsminderungsrente erhalte und finde keine Arbeit bekomme ich ja die volle Erwerbsminderungsrente. Wieviel könnte ich ich in diesem ...?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo ragazzo,

Sie schreiben:

Wenn ich teilweise Erwerbsminderungsrente erhalte und finde keine Arbeit bekomme ich ja die volle Erwerbsminderungsrente. Wieviel könnte ich ich in diesem Fall hinzuverdienen?

Antwort:

Volle Erwerbsminderungsrente für nach dem 1.1.1961 Geborene setzt grundsätzlich voraus, daß die Leistungsfähigkeit dauerhaft auf unter 3 Stunden, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist! Dies muß an Hand der eigenen Krankenakte nachgewiesen werden! Der Arbeitsmarkt spielt in diesem Fall keine Rolle!

Wer vor dem 2.1.1961 geboren ist, hat eventuell Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit, wenn die Leistungsfähigkeit im allgemein anerkannten und ausgübten Beruf auf Dauer auf 3 bis unter 6 Stunden abgesunken ist! In diesem Fall gibt es auf Antrag und Nachweis eine teilweise Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit sowie ggf. eine volle Erwerbsminderungsrente wegen verschlossenem Teilzeitarbeitsmarkt! Voraussetzung ist hier unter anderem, daß die DRV keine Verweisungstätigkeit zumutet!

Stichwort:

Arbeitsmarkt-Rente!

Bei Bezug einer vollen Erwerbsminderungsrente dürfen derzeit monatlich bis 450 Euro und zweimal pro Jahr bis zu 900 Euro hinzuverdient werden!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst die volle EM Rente nur, wenn diese auch medizinisch belegt ist. Eine sog. Arbeitsmarktrente gibt es nicht, wenn deine teilweise EM nur aus gesundheitl. Gründen gezahlt wird. Nur weil man keine Arbeit hat, gibt es nicht automatisch die volle EMRente! Hier ist die Hinzuverdienstgrenze 450 Euro. Ab 451 Euro wird die Rente je nach Höhe deines Einkommens um ein Viertel gekürzt. Die individuellen Hinzuverdienstgrenzen stehen in deinem Rentenbescheid der teilweisen EM.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickie59
15.12.2015, 23:18

genau.

0

Damit für einen Versicherten der Teilzeitarbeitsmarkt nicht als verschlossen gilt, muss diesem eine ausreichende Anzahl an Arbeitsplätzen, die seinem (Rest-)Leistungsvermögen entsprechen, zur Verfügung stehen. Gelingt es weder der Arbeitsverwaltung noch dem Rentenversicherungsträger, dem Versicherten einen geeigneten Arbeitsplatz innerhalb eines Jahres ab Rentenantragstellung zu vermitteln, gilt der Arbeitsmarkt als verschlossen. In diesem Fall muss dann die volle Erwerbsminderungsrente als Arbeitsmarktrente geleistet werden. Im Hinblick auf die weiterhin ungünstige Arbeitsmarktlage, vor allem für teilweise erwerbsgeminderte Versicherte, gilt der Arbeitsmarkt ohne weitere Ermittlung grundsätzlich als verschlossen.

https://sozialversicherung-kompetent.de/rentenversicherung/leistungsrecht/450-arbeitsmarktrente.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickie59
15.12.2015, 23:17

Wichtig ist der Zugang des Versicherten mit seinem Geburtsjahrgang. Zu beweisen, das für Jemanden, bei dem keine berufliche Qualifikation mehr gilt, keine leidensgerechte Teilzeittätigkeit zu finden, wird sehr sehr schwierig. Viel Erfolg.

0

Beim Bezug der vollen Erwerbsminderungsrente kannst du derzeit 450€ monatlich hinzuverdienen.

Beachte die Informationen auf deinem jeweiligen Rentenbescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?