Wenn ich Super plus statt normal Super, also das teuere Benzin tanken würde, hätte ich dann bessere Leistung und weniger Verbrauch und würde im.......?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an was für ein Auto man hat. Hat man eines mit stark verdichtendem Turbo oder eines mit hoher Verdichtung, kann man (sofern man einen Klopfsensor hat, was aber eigentlich nur noch der Fall ist) eine leichte Leistungssteigerung haben.

Allerdings muss das nicht auf alle hochverdichtenden und verdichteten Motoren zutreffen.

Es kann sogar sein, dass der Motor an Leistung verliert. Oktan hat eine geringere Energiedichte, als die anderen Alkane die im Benzin rumschwimmen. Der theoretische Verbrauchsvorteil rührt nur daher, dass ein Turbo dann eben höher Verdichten kann. Sofern er denn wie gesagt flexibel darauf reagieren kann.

Diverse Autozeitschriften haben das schon getestet. Immer lag die Leistungsschwankung zwischen +- 5 PS. Das hat keine spürbare Auswirkung. Auch auf den Verbrauch wirkt sich das nicht nennenswert aus.

Die 5ct Mehrpreis pro Liter, kann man sich getrost sparen.*

*Außer man hat ein TFSI Auto. Die brauchen unbedingt Super Plus.

Die Oktanzahl steigt an, wenn man Super Plus statt Super nimmt. Eine höhere Oktanzahl bewirkt, dass man früher zünden kann, das optimiert die Leistung. Allerdings gilt: Die maximale Leistung wird mit der Sorte erreicht, welche der Hersteller angibt, und das ist in den allermeisten Fällen 95 Oktan, also Superbenzin (E5 oder E10). Eine höhere Oktanzahl haben üblicherweise nur hoch aufgeladene Motoren.

Meines Wissens nach nur, wenn das Auto erkennt, welcher Sprit getankt wird und dann den Zündzeitpunkt verschiebt.
Kommt also aufs Auto an

Ich mag mich aber auch irren ...

0
@Schewi

So falsch liegst du da gar nicht. Quasi jedes moderne Auto hat einen Klopfsensor. Zwar erkennt es nicht den Sprit aber merkt, wie und wann der zündet.

0

Was möchtest Du wissen?