wenn ich singe klingt es gut...

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

das liegt nicht an der Aufnahme, jeder Mensch hört sich über die Wangenknochen und wenn man sich beim Sprechen oder Singen aufnimmt dann hört man sich auf einmal ganz anders an weil der klang ganz anders ist du hörst dich auf der Aufnahme so an, wie du dich jeden Tag für andere Menschen anhörst wenn du sprichst. Das ist aber bei jedem Menschen so. Darum haben Sänger auf der Bühne noch einen Knopf im Ohr, wo sie sich selber hören können damit sie nicht schief singen. ( sie hören sich also auf der Bühne über den Knopf und nicht mehr über die Wangenknochen )

maleficent123 14.06.2014, 14:36

also was denkst du stimmt, wie ich mich höre oder was die Aufnahme sagt?

0
jewelberry 14.06.2014, 14:42
@maleficent123

Du hörst dich über deine Wangenknochen also ist das nicht deine echte stimme die du hörst. <- ( Nur du hörst dich so und kein anderer ) Die anderen hören dich so wie in der Aufnahme das ist dann die stimme die so ist wie sie ist und so wie sie klingt, klingt sie auch für andere die dich hören.

0

Jedes Aufnahmeprogramm ist anders. Die meisten Mikros sind echt schlecht und dann klingst du plötzlich wie ein anderer Mensch. Ich weiß, wie du dich fühlst. :D

Nimm mal mit verschiedenen Programmen auf und vergleiche. Es liegt tatsächlich an der Qualität. Außerdem hören wir uns selbst immer anders, das ist normal. :)

maleficent123 14.06.2014, 14:31

ok das werde ich machen, danke :D

0

Ich kenne das Problem... :D Ich denke, man schätzt das selbst anders ein, weil man sich den ganzen Tag hört und das natürlich anders klingt als beim Aufnehmen. Wenn du eine normal gesprochene Aufnahme von dir hörst, hört sich das ja auch für dich schlecht an. Andere Leute hören dich so, wie du dich auf deinen Aufnahmen anhörst.

LG zurück und noch einen schönen Tag :)

maleficent123 14.06.2014, 14:32

ja du hast recht, auf whatsapp hört sich meine stimme auch anders an ...

0

Du hörst die Stimme, die du wahrnimmst, wenn du redest, singst oder auch lachst, ja in dir drinnen, du hörst sie aus unmittelbarster Nähe. Bei anderen Leuten, die deine Stimme nicht "in dir drinnen" hören können, hören nur den "Luftschall", der sich bereits ausgedehnt hat. Du hörst sozusagen die unausgedehnte Variante.

Eher so wie auf der Aufnahme.

Dass du selber nicht deine richtige Stimme hörst, kannst du wie folgt prüfen: Halt deine Ohren zu und sing irgendwas. Du hörst trotzdem noch was. Und das was du trotzdem noch hörst, hören andere nicht. Deshalb ist die Eigenwahrnehmung so anders, leider.

"Erweitere" mal während des singens Deine Ohrmuschel mit Deiner Hand so als würdest Du lauschen wollen. Dann hörst Du Dich selbst und kannst Dich auch besser einschätzen und korrigieren.

Viel Spass

maleficent123 14.06.2014, 14:30

danke :) werde ich sofort ausprobieren

0

Deine Stimme verändert sich durch die Hohlkörper in deinem Kopf (Nase, Mund, Rachen) auf dem Weg bis zu Deinem Ohr. Für Andere hört sich deine Stimme an wie sie sich auf einer (guten) Aufnahme anhört.

Ganz normal.. hab ich auch. :-)

Was möchtest Du wissen?