Wenn ich Privat auf einer Feier musik auflege muss ich dann GEMA gebüren zahlen auf wenn ich kein gewerbe habe?

5 Antworten

Wenn diese Feier privat ist und Du (bzw. der Veranstalter) jeden anwesenden Gast persönlich kennst/kennt, dann nicht.

Wenn die Feier so groß ist, dass Du (bzw. der Veranstalter) nicht mehr jeden anwesenden Gast persönlich kennst/kennt (oder zumindest davon auszugehen ist), dann musst Du (bzw. muss der Veranstalter) eine Gästeliste führen, um im Zweifel nachzuweisen, dass es eine geschlossene Gesellschaft und somit keine öffentliche Aufführung ist.

So ist soweit ich weiß die formale Regelung. Ich schätze die Wahrscheinlichkeit, dass da irgendwas überprüft wird, aber ohnehin als sehr gering ein. Gerade wenn es eine offenkundig private Feier (z. B. Hochzeit, etc.) ist, wird dort ja schließlich niemand aufkreuzen und kontrollieren.

Wenn das ganze als "öffentliche Veranstaltung" gilt, wirst Du aber ohnehin ganz andere Probleme bekommen, weil Du dann soweit ich weiß auch eine Schanklizenz bräuchtest, um Alkohol auszuschenken und so weiter.

Wir hatten vor etlichen Jahren mal öffentlich zu einem Zweirad-Treffen eingeladen. Binnen weniger Tage nach der Veranstaltung kam eine Rechnung der GEMA.

1
  1. Gewerbe, Auflegen und GEMA haben erst einmal nichts miteinander zu tun.
  2. Wenn Du gewerblich auflegst, musst Du auch ein Gewerbe anmelden.
  3. Wenn Du Musik öffentlich aufführst, muss der Veranstalter GEMA-Gebühren abführen.
  4. Ist Deine Musik legal erworben und legst Du mit den originalen Tonträgern (oder den originalen MP3s) auf, musst Du als DJ keine zusätzlichen Gebühren abführen. Die GEMA ist mit dem Kauf der Musik abgegolten.
  5. Ist der Tonträger (oder die MP3) legal erworben und dann kopiert, muss jede Kopie bei dem GEMA nachträglich linzensiert werden. (0,13-0,15€ pro Titel)

Alles ausführlich auch hier: dj-lexikon.info/gema---co..html

Ist diese Feier für die Öffentlichkeit zugänglich? Kann also jeder hin kommen? Dann können durchaus GEMA-Gebühren anfallen, selbst wenn keine Gelder (Einnahmen) fließen. Es kommt also auf den Rahmen an, ob es sich also um eine private Feier (geschlossene Gesellschaft) handelt oder ob für diese Feier öffentlich eingeladen wurde.

Ab wann muss ich GEMA gebühren etc. zahlen?

Ich würde gerne mal privat (nur hobbymäßig, nicht kommerziell) auf einer Hausparty / Schülerparty / Studentenparty auflegen.

Die Besucher untereinander kennen sich nur bedingt. Gesehen hat sich bestimmt schonmal jeder. Ich schätze so zwischen 20 / 100 / 200 Gästen, aber wie gesagt nicht kommerziell.

Ein kleiner Eintritspreis soll die der Schüler- / Studentenvertretung zu Gute kommen und die Raummiete finanzieren.

Ab wann müsste ich Gewerbe anmelden / Steuern zahlen / Gema Gebühren oder ähnliches bezahlen?

...zur Frage

GEMA Abspielen von Musik bei Veranstaltung! Muss ich zahlen?

Frage steht oben! Folgende Situation: für unseren abiball in (in 2 monaten) wird sich meine Stufe einen Dj holen. Nun ist die frage wie das mit dem GEMA aussieht! Müssen wir der GEMA Geld zahlen wenn der DJ einen Remix spielt oder ist eine Zahlung in jedem Fall (egal ob remix/ selbst produzierte Songs oder normale lieder) nötig? Und wenn ja wie groß wären etwa die entstehenden Kosten? (Links sind auch als Antwort erwünscht ;) )

...zur Frage

Muss man wenn man in einem eigenen Kiosk arbeitet und Musik abspielt GEMA zahlen?

...zur Frage

Gebühren - GEMA?

Hallo Community.

Ich habe eventuell im Sommer den Auftrag, bei einer Abschlussfeier den DJ zu geben. Gehe selbst auf besagte Schule. Die Frage ist nun, welchen Tarif ich nehmen soll, bei der GEMA gibts ja tausende. Kann mir jemand einen Link zum passenden Tarif senden? Hier die Infos: Scheune, qm unbekannt - nie vermessen, ca. 100 Leute (maximal 200), 5 Stunden maximale Laufzeit der Musik, Musikrichtung EDM; Lovesong; Trance; Dubstep; Pop; alternatives.

Besten Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?