Wenn ich polizist werden will, muss ich dafür studieren?

14 Antworten

Nein, ein Studium ist nicht nötig. Aber eine gute Schulbildung ist wichtig. Richtig schwierig ist der Einstellungstest. Für den gehobenen Dienst sollte man schon Abitur haben.

Man braucht Abitur und kann sich dann bei de Polizei bewerben. Dann macht man ein polizeiinternes Studium. Die Anforderungen sind allerdings sehr hoch.

Nein, man braucht kein Studium wenn man Polizist/in werden will. Ein Realschulabschluss ( Mittlerer Reife ) reicht aus wenn man ein Mittlerer Dienst werden möchte !!! Ich bin selber in einer Gymnasium und möchte später mal Polizist werden also ( Gehobener Dienst ) Dafür muss man sein Studium machen ungefähr ~3 Jahre lang.

Ich könnte euch hoffentlich helfen :D

MFG Halo0602

Was soll ich tun, Nachbarskinder in Gefahr?

Ich wohne mit meinen 2 Mitbewohnern seit April 2014 in einem Mehrfamilienhaus. Direkt in der Wohnung gegenüber wohnt eine junge Mutter mit ihren 2 kleinen Kindern. Es kam in den 1 1/2 Jahren immer wieder zu Grenzwertigen Situationen, einige wichtige möchte ich kurz beschreiben:

Immer wieder schreit die Mutter ihre Kinder an. Man könnte jetzt sagen, dass es normal ist, wenn eine alleinerziehende Mutter mit 2 kleinen Kindern mal die Fassung verliert. Aber diese Vorfälle häufen sich immer mehr. Oft hört man auch Schläge aus der Wohnung (ich möchte damit nicht sagen, dass sie ihre Kinder schlägt. Aber auf jeden Fall geht es dort heftig zu). Da dort des Öfteren die Wohnungstüre offen steht, haben wir mittlerweile auch schon festgestell,t dass die Wohnung alles andere als "sauber" ist und meiner Meinung nach kein gutes Umfeld für 2 kleine Kinder ist. Nach einer Partynacht kamen wir um 3 Uhr Nachts nach hause. Die Nachbarin stritt sich im Hausflur lautstark mit einem Unbekannten Mann (später stellte sich heraus, es war ihr momentaner Freund). Es kam zu einer Auseinandersetzung und sie wurden beide handgreiflich. Wir und auch andere Nachbarn mussten eingreifen. Vor 2 Wochen kam sie mit ihrer kleinen Tocher vom Einkaufen nach hause. Die Kleine weinte im Treppenhaus, plötzlich hörte man nur noch wie sie in die Wohnung gezerrt wurde und das weinen schlagartig aufhörte... Als es letzten Winter einmal ganz schlimm war und sie ihre Kinder mehrere Minuten auf brutalste Weise anschrie, riefen wir die Polizei. Der Polizist meinte später zu uns, es sei alles in Ordnung er kenne die Frau, sie wäre eben temperamentvoll.... Aber den Kindern geht es gut... Meine Mitbewohnerin fand das jüngste Kind mittags alleine im Treppenhaus. Es saß da ohne Socken und hat Styropor gegessen. Die Putzfrau (kommt einmal die Woche und wischt den Hausflur) rief die Polizei, nachdem beide mehrmals versucht hatten die Mutter durch rufen, klopfen und klingeln zu erreichen (einfach in die Wohnung gehen wollten sie nicht). Als die Polizei eintraf lag sie mit einem fremden Mann im Bett und haben tief geschlafen (Auch hier möchten wir ihr nichts unterstellen, aber wir glauben mittlerweile auch das evtl. Drogen mit im Spiel sein könnten)...

Meine Frage ist nun, was soll ich tun? Ich kann es nicht mehr mit ansehen. Persönlich möchte ich nicht auf sie Zugehen, da ich um ehrlich zu sein etwas Angst vor ihr habe. Ich denke immer öfter daran das Jugendamt einzuschalten, aber ist das der richtige Weg? Ich hoffe ihr könnt meine Situation nachvollziehen und mir ein paar Ratschläge geben. Ich mache mir echt Sorgen um die Kinder :(

...zur Frage

Reichen diese Gründe um raus aus dieser Familie zu kommen sofort?

Ich bin 17 und ein Mädchen. Ich will sofort weg von zuhause! Ich wurde seit meiner Kindheit immer ab und zu geschlagen von Mutter und Vater. Sprich schelle, haarziehen, etc. Die schläge ist weniger geworden doch nicht komplett weg. Die Beleidigungen und das unterdrücken dafür härter aus allen Seiten. Meine Familie ist der Meinung ich hab mich als Mädchen unterzurodnen sprich ich darf keinen freund hab, ich darf mir meine freundinne nicht selbst aussuchen,.. wenn ich raus gehe gibt's ärger. Natürlich mach ich es trotzdem aber keiege dann jede menge ärger, aber daheim bleiben ist nicht besser da es immer früher osee später zu meinungsunterschieden kommt und ich dann beleidigt werde und etc.. sie drohen mir mit allem. Meine Mama wünscht mir sogar den tot wenn wir diskutieren. Das ist alles nicht erst seit einem streit so, das geht seit ich klein bin so. Die Streitereien sind nur der tropfen der den Fass zum überlaufen bringt. Begründen tun sie vieles mit du darfst das nicht weil du ein Mädchen bist. Ihrer Meinung nach darf ich erst ausziehen wenn ich jemanden heirate den sie kennen und wollen. Zum studieren dürfte ich also auch nicht wegziehen damit verbauen sie meine Zukunft. Sie kontrollieren und unterdrücken mich. Wenn ich etwas tue was sie nicht mögen drohen sie mir, beleidigen mich und alles. Beleidigungen gehören hier an die Tagesordnung. Ich bin auch mal zur Polizei und musste dann mit meinen Eltern zum Jugendamt aber da sie dann dort alles anders geredet haben hab ich nachgegeben was ich heute bereue. Weil sie sich nie ändern! Meine Mama ist sogar der Meinung dass es von mir ein Fehler war da hin zu gehen und dass Eltern allsa dürfen. In ihren Augen bin ich eine wertlose weil ich raus gehe und gerne einen freund habe. Sie ist auch total gestört sprich mein freund ist 18 sie behauptet bei andern dann er wäre 30 und verarsche mich wegen meiner Nationalität weil ich Türkin bin und er kurde. Dabei lieben wir uns nun über 2 jahre und er hält immer zu mir. Meine Mama droht mir damit dass sie Blut vergiessen lassen wird. Ich hatte die Probleme mit meinen Eltern schon bevor ich raus gegangen bin also finden sie immer Probleme an mir. Sie sind aber sehr schlimme Lügner. Zudem ist mein Vater Alkoholiker und depressiv. Nach außenhin lügen sie und tun ai als würden sie ihren Kindern Freiheiten geben doch das tun sie nicht. Deshalb hab ich angst wieder beim Jugendamt dass sie ihren lügen glauben könnten, da meine Brüder genauso schlimm sind. Ich möchte wirklich weg. Meine Schwester ist vor Jahren abgehauen sprich sie hat geheiratet weil sie sonst nicht zugelassen hätten das sie geht und das nur weuk sie den Mann möchten. Sie wurde auch geschlagen und psychisch kaputt gemacht. Ich halte das nicht mehr aus und möchte ?direkt in ibhutnahme gebracht werden und nie wieder zurück müssen. Reichen diese gründe aus? Und habt ihr Vorschläge?

...zur Frage

Lohnt es sich bei der Polizei zu studieren?

Wo kann man nach dem Studium eingesetzt werden? Ich mache in einem Monat meinen Realabschluss.Mein Traumberuf ist Polizist. Kann man mit Realabschluss eine Ausbildung zum Polizisten machen? Wo kann man nach dem Studium eingesetzt werden? Verdienen Polizeikommissar mehr als Polizeimeister? Ich will später bei der Einsatzhundertschaft als Gruppenführer arbeiten

...zur Frage

Abi notwendig, um Polizist zu werden?

hey ich würde gerne polizist werden und da ich bald mit der 10. klasse fertig bin, muss ich gut informiert sein. ich habe vor, ein berufliches Gymnasium zu besuchen. Schwerpunkt sozialpädagogik. ich kenne die anforderungen der polizei wie z.b. Deutsche Staatsangehörigkeit, mindestgröße etc... meine frage ist, sind die 3 jahre berufliches gymnasium pflicht/ erhöhen sie die chance, bei der polizei angenommen zu werden? falls ich die 3 jahre absolviert habe, hab ich dann mein abi? ist es empfehlenswert/ richtig sozialpädagogik zu wählen? was muss ich noch so beachten was die schule und Bildung angeht? es ist mir wirklich wichtig, danke für eure zeit, mir zu helfen! PS: komme aus Niedersachsen

...zur Frage

jura zum Polizist?

Hallo Ich will Polizist werden.Ich gehe am Gymnasium zur Schule ich mach mein Abi in einem Jahr.Muss ich erst Jura studieren um Polizist zu werden oder kann ich nach meinen Abi sofort die Ausbildung bei der Polizei anfangen bzw. studieren?

...zur Frage

Eltern lassen einen kein eigenes Leben leben?

Abnabelungsprozess schön und gut. Trotzdem

Mit meinen Eltern kann man nichtmal in Ruhe über etwas reden und sie sind kein bisschen gewillt auf mich einzugehen. Sie haben ihre Prinzipien und wie sie sich mein Leben vorstellen und wenn dann etwas kommt, was ihnen nicht passt dann soll ich endlich normal und angepasst werden und sie ticken bei den kleinsten Sachen komplett aus , schreien mich ohne Übertreibung stundenlang über Tage hinweg an, bis ich meine Ideen verwerfe und mich ihrem Willen beugen muss.

Das wird auch wenn ich jetzt dann bald 18 werde nicht besser, das kenn ich ja von meinen schwester! Ich will aber auch keine komplett gestörte Beziehung zu meinen Eltern haben und das wäre so wenn ich mich mal durchsetzen würde.

Was soll ich tun? Sagen in ruhe reden evtl mit Beratungsstelle etc bringt nichts, sie versteifen sich auf ihre Meinung und brüllen mich nieder.

Beispiel: 1.ich muss studieren 2.ich darf nicht in einem anderen Bundesland studieren sondern möglichst nahe bei ihnen 3.ich darf nur einen freund haben unter ihren Bedingungen wie in schule oder studium kennen gelernt, nichtraucher, deutscher etc etc etc 4.ich darf nicht in eine großstadt gehen 5. ich soll später mit meinem langweiligen braven mann als akademikerin wieder schön da hinziehen(oder zumindest in die nähe) wo ich aufgewachsen bin

ich verstehe ja, dass sie sich teilweise Sorgen machen etc, aber so fühle ich mich kontrolliert und wenn ich zB in einem anderen Bundesland studieren würde, würden sie richtig stress machen, rumschreien, mich nicht unterstützen etc

Ich möchte einfach, dass sie sich meine Vorschläge in Ruhe anhören und sich dann darauf einlassen und mich evtl auch meine eigenen Fehler machen lassen damit ich an ihnen wachsen kann. ich hab ihnen das auch schon so gesagt aber es nutzt nichts!

kennt jemand einen Ausweg oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?