Wenn ich Office 32-bit nutze und das deinstallieren will um die 64-bit Version zu installieren, muss ich dann irgendwas extra abspeichern bzw kann da was verlo?

4 Antworten

"Verloren" geht eben das Programm. Daten die du anderweitog gespeichert hast, werden dabei nicht angerührt.

Insgesamt ist es aber eher unnötig was du da machst. Das einzige, was sich für dich ändern wird, ist der Ordner, in dem sich dann die Installation befindet.

Eine normale Deinstallation der Office-Komponenten löscht einfach die Anwendungen und alle Programmeinträge im System. Die persönlichen Daten haben damit nichts zu tun und werden hier somit auch nicht angefasst.

Nach der Deinstallation habe ich immer nch einen ORdner "Programme (x86)". Soll ich den behalten?

0
@wozkizzi

Natürlich!

Du wolltest nur Office deinstallieren. Wenn du dafür den normalen Weg gegangen bist, passiert deinen Programmen und persönlichen Dateien nichts. Löschst du aber wahllos irgendwelche Ordner auf der Festplatte, dann garantiere ich für nichts!

Der genannte Ordner ist ein windowseigener Systemordner, in dem standardmäßig alle 32bit Anwendungen bei der Installation abgelegt werden. Dieser und die möglicherweise noch darin befindlichen Dateien anderer Anwendungen sind also in jedem Fall auch weiterhin wichtig.

1
@stboy

Ja ich habe die Anleitung von der Microsoft Seite genutzt. Danke!

1

Was sollte da verloren gehen ? Vermutlich die Einstellungen der Programme aber sonst eigentlich nichts.
Die eigentlich Frage ist nur, lohnt es sich auf die 64bit Version zu wechseln.

Was möchtest Du wissen?