wenn ich nicht im Grundbuch stehe,steht mir dann bei der scheidung ein pflichtanteil zu

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt darauf an , wenn ihr Gesetzlichen Güterstand habt , dann nur wenn es nach der Eheschließung erworben wurde, da Dir nur die Hälfte des Zuggewinns in der Ehe zusteht.Bei Gütergemeinschaft steht Dir die Hälfte zu. Bei Gütertrennung gar nichts. Bei eine Ehevertrag , was in diesem steht. So kommt es darauf an ob und wieviel Dir zusteht welche Güterstandsvereinbarung ihr in der Ehe gehabt habt.

nur aus dem scheidungsrecht als solchem, das haus gehört halt zu seinem eigentum, wenn sie darauf irgendwie ein anrecht hat, dann auch auf geld aus demhaus...

wenn nicht, nicht, das haus gehört halt alleine ihm, so wie seine zahnbürste auch..

also wenn sie von der zahnbürste was bekommt, dann auch vom haus, wenn nicht, nicht...

pflichtteil gibt es nur bei Erbschaftsangelegenheiten. Mit Scheidung hat das nichts zu tun

Was möchtest Du wissen?