Wenn ich nach der 11. Klasse vom Gymnasium mit der FHr abgehe, kann ich dann alles an FHs studieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vorweg, du gehst in dem Fall immer nur mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife ab, das heißt du musst noch den praktischen Teil machen (Praktikum, Ausbildung usw.), um überhaupt studieren zu können.

Wenn du dann die komplette Fachhochschulreife hast, kannst du alle Studiengänge an Fachhochschulen studieren ohne Ausnahme, da die Fachhochschulreife vollkommen allgemein ist, nur der Zugang zu fast allen Universitäten bleibt dir verwehrt. (Ausnahmen in Hessen, Niedersachsen)

wetterwind 27.08.2013, 08:36

Das mit praktischem Teil denn man machen muss gilt meines Wissen nur in einigen Bundesländern (BW, RP).

0
monamaria 27.08.2013, 08:41
@wetterwind

Das ist falsch, der gilt auf jeden Fall auch noch in Berlin, NRW, Hessen und Niedersachsen. Ohne das Praktikum hast du gar keinen Zugang zu einer Hochschule.

2
Mephala0 27.08.2013, 08:43
@wetterwind

Die Fachhochschulreife besteht prinzipiell aus einem schulischen und praktischen Teil.

Von einem Gymnasium kann man immer nur den schulischen Teil erhalten, weshalb man in dem Fall auch immer den praktischen Teil machen muss.

Denn praktischen Teil muss man nur dann nicht nach der Schule machen, wenn man auf eine Schule geht bei der der praktische Teil bereits in der Schullaufbahn integriert ist.

1

Nein, du musst erst noch deinen Praktischen Teil der Fachhochschulreife absolvieren. Oder du suchst dir einen Ausbildungsweg, wo dieser bereits integriert ist. Abgesehen davon stehen dir aber alle FHs offen, ja.

Wenn du dadurch die Fachholschulreife erlangt hast, dann schon.

Was möchtest Du wissen?