Wenn ich mit meinem einen Welli zum Tierarzt muss soll ich dann den anderen auch mitnehmen ist das nicht zu doller Stress für den andern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja, kommt auf deine Welli an. Wenn der gesunde Vogel, der eigentlich nicht zum Tierarzt müsste(also eben nur als Begleitwelli:D) sehr ängstlich ist, würd ich es lassen. Ist er ruhig und relativ zahm kannst dus wagen. Dann siehst du, ob es gut geht oder nicht...sie brauchen zu zweit nur eben mehr Platz.

Die Kleinen bei der Kälte gut einpacken! 

Einerseits ja, andererseits wird das auch empfohlen, damit der Patient sich nicht so einsam fühlt. Durch den Partner fühlt er sich sicherer. 

Meistens ist es einfacher wenn man beide mitnimmt. Ist weniger Stress wie wenn beide jeweils alleine sind.

2 von meinen Katzen (Halbgeschwister) nehme ich z.B. auch zusammen mit, weil sie einzeln total nervös und unsicher sind.

Geteiltes leid, ist halbes leid.. ;-)

Für Tierarztbesuche habe ich einen zweiten Käfig, damit der zweite Vogel vor dem Stress der Fahrt und des Einfangens des anderen verschont bleibt. Das ist meiner Ansicht nach am schonendsten für beide Vögel.

Würde ich an deiner Stelle machen.
Habe ich auch schon gemacht. :)

Nein.

Den nicht kranken Wellensittich kannst Du zu Hause lassen.

Generell sind Tierarztbesuche auch immer mit Gefahren für den Wellensittich verbunden.

Deshalb sollte jeder Halter immer genau abwägen, was er tut und nicht bei jeder Kleinigkeit oder gar vorbeugend den Tierarzt aufsuchen.

Mit besten Grüßen

gregor443

Was möchtest Du wissen?