Wenn ich mit einem Kurzzeitkennzeichen (4 Jahre abgemeldetes Auto) zum TÜV zur HU fahre, muss ich dann noch ein 2. mal zum TÜV wegen der Plakette?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du zum TÜV fährst, bekommst du den TÜV Bericht, keine Plakette und kein Kennzeichen.

Mit gültigem TÜV (EVB Nummer und Fahrzeugpapieren) fährst du zur KFZ Zulassungsstelle und bekommst ein Nummernschild mit Plakette erstellt. Danach rufst du deine Versicherung an und teilst denen dein Kennzeichen mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Oder klebt die Zulassungsstelle auch HU-Plaketten?

ja, bei der Zulassung eines Fahrzeuges werden von dem Straßenverkehrsamt beide Siegel - wozu auch die HU Plakette gehört - auf dem Kennzeichen geklebt.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Plakette und Nummernschild kann man auch zeitgleich erledigen, wenns im selben Haus ist. Ansonsten gehst du mit dem Tüv bericht zur Zulassungsstelle (ist ja nicht immer gleich der Ort des Tüvs) und da bekommst du dein Kleberchen aufs neue Nummernschild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pwohpwoh
03.11.2016, 18:00

Das ist nicht richtig. Bei der Zulassungsstelle bekommst du die Schilder samt Plakette bei Vorlage der Bescheinigung zur erfolgreichen HU.

0

Wenn das Auto die HU besteht musst du nicht noch mal dort hin. Deine neue HU-Plakette bekommst du auf der Zulassungsstelle wenn du das Auto anmeldest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?