Wenn ich mir ein Hund vom Tierheim hole, kostet das Geld?

10 Antworten

Hallo,

Ja, natürlich. In einigen Tierheimen bekommst du das Geld aber "indirekt" zurück. Vielfach ist es so, dass du für einen Hund aus einem städtischen Tierheim weniger oder gar keine Hundesteuer entrichten musst (bei einigen ist das zeitlich begrenzt). Wir haben für unseren Tierheimhund 150€ bezaholt und sind 3 Jahre voin der Hundesteuer befreit, die hier knappe 100€ beträgt. Somit haben wir - rein rechnerisch gesehen - Geld noch gespart. das ist aber von MKommune zu Kommune und von TH zu TH unterscheidlich.

Es wäre schön,wenn es kein Geld kosten würde.Dann gäbe es vielleicht mehr Menschen,die so einem Tier ein gutes Zuhause geben würde.Leider ist es teuer,so ca 200,- Euro.Und zu Hause kostet es ja auch,das Fressen,der Tierarzt,Krankheiten des Hundes,also es ist nicht so einfach,sich einen Hund zu holen.

würde ich jetzt so nicht unterschreiben. die schutzgebühr verhindert eher, daß sich jeder a.sch ein tier zulegen kann ohne in der lage zu sein auch dieses artgerecht zu behandeln

5

Die Tierschutzgebühr deckt bei seriösen Tierheimen und Tierschutzvereinen bei weitem nicht die entstandenen Kosten.

3

Ja, es würden mehr Leute einen Hund holen - und ihn dann schnell wieder zurück geben, sobald es ein Problemchen gibt.

Nein, diese Gebühr hat seine Berechtigung.

Außerdem muss das Tierheim davon ja auch die ganzen Ausgaben halbwegs decken .... und glaub mir, das reicht bei weitem nicht.

0

Ja natürlich und wenn du Pech hast kostet dich das ein Vielfaches von dem was du für einen Hund aus seriöser Zucht bezahlt hättest.

So wie du fragst, schätze ich mal, dass du dir gar keinen Hund leisten kannst. Wer nicht locker einen Hund bezahlen kann, kann sich keinen Hund leisten. Hunde kosten immer mal unverhofft viel Geld.

Was möchtest Du wissen?