Wenn ich mich strecke sticht es beidseitig im Unterleib?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Schmerzen tief in der Leistengegend sind, ist anzunehmen, dass es sich um die Mutterbänder handelt. Das habe ich in dieser schwangerschaft auch sehr oft. Bei mir sticht das auch ohne ausstrecken. Was etwas helfen kann (auch bei allgemeinen unterleibsschmerzen) ist Magnesium. Solange du keine Blutungen hast, untypisch starke Krämpfe oder dir den Bauch heftig gestoßen hast, brauchst du dir auch keine Sorgen bezüglich einer Fehlgeburt zu machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Many90
26.08.2015, 10:26

Magnesium darf ich ohne weiters zu mir nehmen?

Ich bin halt sehr vorsichtig geworden in der Einnahme von Tabletten oder der gleichen! Sorry das ich frage!

0
Kommentar von wurstbemmchen
26.08.2015, 10:30

Solange keine Beschwerden vorliegen, ja. Ich hab zu Beginn sehr unter Bauchschmerzen gelitten (was ich von meiner ersten Schwangerschaft gar nicht kannte) und mit Magnesium wurde das deutlich besser. Ich nehme ein Magnesium-Calcium-Gemisch zu mir. Bei regelmäßiger Einnahme würde ich noch auf ausreichende vitamin K Zufuhr achten. (Sonst könnte sich das Magnesium in den Adern, statt in den Muskeln ablagern. Wäre natürlich nicht Sinn und Zweck der Sache)

0
Kommentar von wurstbemmchen
26.08.2015, 10:32

Bitte 😊 viel Erfolg.

1

Der Arzt kommt gleich, ist gerade noch in Besprechung.

Nein, mal im Ernst: es geht hier um ein Problem in der Schwangerschaft und du fragst LAIEN nach einer Antwort? Menschen die absolut keine Ahnung haben. Und nur weil bei Frau Mustermann solche Schmerzen Ursache X hatte, heißt das nicht das es bei dir auch Ursache X sein muss. Sprich: es kann dir hier niemand helfen. Und da du für zwei Leben verantwortlich bist, geh zum Arzt.

Bitte beachte, das du dich niemals auf das verlassen kannst, was dir Laien online Diagnostizieren. Nur ein Arzt vor Ort kann dir eine sichere Diagnose geben.

Lieben Gruß, Stefan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von St3f4nS
26.08.2015, 09:50

Vertretungs Frauenarzt

0
Kommentar von Many90
26.08.2015, 10:03

So Lieber Stefan da du ja keine Frau und keine Ahnung von unseren Beschwerden hast,glaub ich noch weniger das du die Vertretung von einem Frauenarzt auch bist!

Zu deiner Information das hier ist eine Umfrage und es gibt genügend Frauen die helfen können, weil sie das gleiche Problem vl. schon mal hatten oder anderen mit ihrer Erfahrung berichten können.

Also pass einfach mal auf was du hier kommentierst.

0
Kommentar von wurstbemmchen
26.08.2015, 10:25

Eine Totgeburt äußert sich in jedem Fall anders als dehnungsschmerzen der Mutterbänder! Ich versteh nicht, warum man als Mann bei frauenthemen klugscheissen muss!

1
Kommentar von St3f4nS
26.08.2015, 10:27

Seid wann ist der Rat, zu einem Arzt zu gehen und nachschauen zu lassen Klugscheißen? Keine Frau hier kann ihr eine sichere und qualifizierte Auskunft geben. Und da ist es nun mal das vernünftigste zum Arzt zu gehen.

Da könnt ihr aufstampfen wie ihr wollt.

0
Kommentar von wurstbemmchen
26.08.2015, 10:37

Das kann der Arzt auch nicht in jeden Fall. (Nur mal so am Rande) wenn du zum Frauenarzt gehst und sagst du hast Schmerzen in der Leiste, wird der zu 99%. Sagen, dass es an den Mutterbändern liegt! (Hab erst letzte Woche gefragt) Das ist nun mal ein typisches Symptom in einer Schwangerschaft! Auch wenn du davon keine Ahnung hast, wissen das die meisten Frauen, die schon einmal schwanger waren!

0

Was möchtest Du wissen?