wenn ich mich so ernähre und sport treibe verliere ich nur wasser und muskel?

1 Antwort

Wenn du weniger Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst, wirst du auf Dauer abnehmen. Es ist absolut falsch, sich das Leben mit einer Ernährung zu belasten, die z. Bsp. ekelhaft ist. Du solltest nur darauf achten, dass du mit dem Thema "Zucker" richtig umgehst.

ich weiß das ich auf dauer abnehmen werde wenn ich einen kaloriendefizit habe ist ja logisch nur habe ich öfters gehört das wenn man kein low carb macht oder man keinen grünzeug isst man dann nur wasser und muskeln verliert

0

Auf diese Weise sportlichen Körper bekommen und Muskeln aufbauen?

Hallo, nun habe ich mir zu Beginn des neuen Jahres das Ziel genommen, täglich bodyweight Übungen zu machen. Trainiere sowohl mithilfe von Kurzhanteln und Klimmzugstange mit versch. Griffvarianten Squats,Liegestütze,Situps, etc. Hartes Anfänger Training hinter mir und etwas im Internet darüber informiert was den Kalorienhaushalt angeht während des Sports... Bin ein wenig verwirrt und enttäuscht bei dem was ich lese. Mein Ziel ist es einen schönen sportlichen Körper bis zum Sommer hin zu bekommen. Ein wenig mehr Muskelmasse aufbauen und eventuell Fett verlieren, sodass man mir halt auch ansieht, das ich was für meinen Körper mache. Ich ernähre mich ausgewogen,esse nichts an Süßkram und trinke nur Wasser. Esse aber halt nur soviel, wie mir nach ist. Spricht drei Mahlzeiten in der Regel... Komme so eventuell nicht immer auf eine ausgeglichene Kalorienbillanz... Eher in einem leichten Defizit was auch irgendwo gewollt ist, da bis Sommer das bisschen Fett noch weg soll :p Alles was ich also möchte ist, das ich mich ausgewogen und in normaler Menge ernähren kann, der Sport mit bodyweight Übungen aber nicht für die Katz ist... Bitte kommt jetzt nicht nur mit "Brauchst einen Kalorienüberschuss,ansonsten wird das nichts" Eher in wie weit ich mir da auf Dauer Erfolge vorstellen kann.... Nochmal kurz gefasst : -Ernähre mich ausgewogen und oft auch mal Eiweißhaltig,KH haltig... -Absolviere täglich bis alle 2 Tage Bodyweight Übungen bei dem nicht jeden Tag die selbe Muskel Partie angesprochen wird (Genug Regenerationszeit ist also vorhanden) -Möchte kein Bodybuilder werden der krass Muskulatur aufbaut sondern wirklich nur einen schönen sportlichen Körper

Danke schon einmal für die Antworten und hoffe das ihr euch Zeit nimmt mir zu helfen... Mir Klarheit zu verschaffen da es leicht an der Motivation kratzt wenn Zweifel aufkommen...

Mfg Fabian

...zur Frage

Passen diese nährwerte?

Erstmal hallo und danke im vorraus.(DIESE FRAGE HAB ICH HEUTE SCHON GESTELLT ABER JEDER WOLLTE MEINE DATEN WISSEN ) Ich habe mich entschieden dass ich am tag 1900kcal maximal aufnehmen werde und ja ich habe alles mit beachtet mein tagesumsatz und grundunsatz..ich liege so c.a 400 kcal unterm grunfumsatz. Nun die eigt frage. Ich habe dir verteilung auf KH: 40% , FETT: 20% und eiweiß :40% getan. Somit wäre ich bei kh 190g sowieso bei eiweiß 190g und fett 42g. Ich treibe 5-7 tage die woche sport. Ein tag muskeltraining und am anderen cardio. Ist diese verteilung optimal? Ich ernähre mich ausgewogen und versuche meine vitmaninen und mineralien immer gut aufzufüllen. Trinke am tag zwischen 4-8 l wasser und in der woche max 2 coca zero

NUN ZU MIR: ich bin 1.87 groß, wiege 115kg, 22 jahre alt, männlich, meine arbeit besteht nur aus sitzen.

...zur Frage

Hilft die Zitronensaft-Diät?

Hallo! Ich mache zeit kurzem eine Diät, mache Sport und ernähre mich gesünder. Ich hab mal gelesen das die Zitronensaft-Diät sehr gut helfen soll und trinke jeden morgen und jeden abend ein glas wasser mit einer halben ausgepressten zitrone. hat jemand von euch erfahrungen damit? Danke schon im voraus! :)

...zur Frage

Wie viel sind ein Kilo in kcal?

Also mich würde mal interessieren, wie viel ein Kilo Fett in kcal sind. Ich habe gelesen das es ca. 7.000 kcal sind, aber auch das es drauf ankommt wie groß man ist, was man für nen Körperbau hat und welchen Stoffwechseltyp.
Meine Daten: Um die 1,72 m groß,68-69kg schwer,männlich und 17 Jahre alt und meinen Stoffwechseltyp weiß ich leider nicht. Ich möchte auch noch erwähnen, dass ich nicht sehr viel Sport gemacht habe, also nicht so aktiv war und meine Ernährung nie so gesund war. Ich habe kaum (gar nicht) Wasser getrunken und immer mich überfressen. Mein Körperbau ist solala, habe zwar einen Bauch und kleine Männerbrüste, aber dick bin ich nicht so übertrieben. Seit ca.3 Wochen ernähre ich mich aber ziemlich gesund und trinke fast nur Wasser und esse auch viel gesünder und vor allem weniger. Ich habe dann auch noch parallel mit dem Krafttraining angefangen, den ich zuhause und auch draußen absolvieren kann (besitze zuhause eine Klimmzugstange). Ich würde auch gerne noch wissen, ob es normal ist das man auf der Waage 'kaum' Erfolge erkennen kann, weil man ja auch während der ganzen Umstellung und der Abnehmphase ja Muskel aufbaut (Vor allem bei Anfänger) und diese auch ja etwas wiegen.

...zur Frage

Wasserdiät! Jo-Jo Effekt verhindern?

Hallo, also ich hab mal eine Wasser-Diät gehalten 2 Wochen lang hab ich mich von 2-3 Äpfeln, 4-5 Knäckebroten und viel viel Wasser ernährt. Zusätzlich habe ich übertrieben viel Sport gemacht und habe so durch auch schnell und viel abgenommen. Nur nach dem ganzen trat der Jo-Jo Effekt bei mir auf. Jetzt würde ich gerne wissen wie ich diesen Verhindern kann. Denn ich will diese Diät nochmal machen aber diesmal den Jo-Jo Effekt verhindern so das ich nach der Diät das alles reduziere und ein tag z.b mich nur von Wasser Knäckebrot und Apfeln ernähre und an einem tag mich wieder normal und gesund ernähre so das ich langsam normal anfangen kann zu essen ohne das der Effekt wieder auftritt ?

Bedanke mich schon im Vorraus. LG:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?