Wenn ich kündige, wie bekomme ich meine Abfindung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Grundsätzlich gibt es in Deutschland kein Recht auf eine Abfindung bei Kündigung durch den Arbeitgeber. Er kann aber eine anbieten, damit erklärt sich der gekündigte Arbeitnehmer einverstanden und verzichtet auf einen Prozeß beim Arbeitsgericht. Bei Eigenkündigung gibts gar keine.

Bitte sehr...DerDrMisi

So ist es. Selbst wenn man gekündigt wird, hat man generell keinen Anspruch auf Abfindung

0

Eine Abfindung erhält normalerweise der, dem gekündigt wird und der gerne noch weiter arbeiten würde.

Wenn du selbst kündigst, wirst du wohl keine Abfindung bekommen.

Und zusätzlich bekommst du eine Sperrfrist von der Agentur für Arbeit.

..also ich war längere zeit krankgeschreiben, dann wieder arbeiten, dann wieder krank,..der boss hat mich gekündigt, sofort nach erhalt der kündigung ging ich in der frist von 2wochen zum arbeitsgericht, und hab bei dem amtspleger kalge eingereicht. am gerichtstermin mußte er mich wieder einstellen, das wollte er nicht, der richter fragte mich ob ich wieder zurück will, ich sagte nein, der wird mich schickanieren. mein anwalt sagte das ich durch den verlust des AP schlecht gestellt bin und mann auch nie wissen kann wann ich einen platz bekomme, also was bezahlt er mir als entschägigung für den verlust des AP. der boss wollte mich los und bot pro jahr zugehörigkeit ein netto monatsgehalt. ohne zu vesteuern. bedenke: wenn du vor gericht einen Vergleich abschlißt , ist der Unwiederruflich! also , 5jahre mal 1200,-E, war ok, so, mein anwalt für arbeitsrecht hat mich beraten , so das es so lief. meine erkarnkung hat sich verschlimmert, kann nur noch stundenweise arbeiten. wenn es dir nervlich schlecht geht bei der arbeit, geh doch mal zum dok und ... vielleicht erholstu du dich, vielleicht bekommst du rat, usw. viel glück, abstand bringt manchmal was liebe grüße goge

Es gibt keine. Abfindungen bekommen nur jene, denen gekündigt werden soll, die aber einen Kündigungsschutz genießen. Man kann natürlich versuchen zu nerven, so daß es zur ordentlichen Kündigung nicht reicht. Abfindungen gibt es nur dann, wenn man jemanden loswerden will, aber nicht kann.

Wenn man selbst kündigt, gibt es keine Abfindung! Es sei denn, der AG bietet einen entsprechenden Deal an, z.B. einen Aufhebungsvertrag.

Wenn Du das Gefühl hast, dass Dein Chef Dich loswerden will, dann geh zu ihm und frag nach einam Aufhebungsvertrag. In einem solchen kannst Du auch eine Abfindung vereinbaren.

LG

Wieselchen

Du wirst keine bekommen. Warum sollte der Arbeitgeber so etwas tun? Er freut sich doch höchstens, dass Du gehst!

Wenn Du selbst kündigst, gibt es keine Abfindung. Warum auch!

Warum sollte man Dir eine Abfindung geben, wenn Du selbst kündigst. Eine Abfindung ist als Entschädigung für den Arbeitsplatzverlust gedacht.

Ist schon putzig, was manche für Vorstellungen von der Arbeitswelt haben, was? Da hat manch einer das ewige Gefasel von Abfindungen völlig mißverstanden, wenn es um Werksschließungen ging.

0
@hajottka

Wenn man abfinden kann, kann man auch absuchen oder abverlieren?

0

Was möchtest Du wissen?