Wenn ich keine Kirchensteuer bezahle, muss ich statt dessen dann zusätzlich eine andere Abgabe bezahlen?

10 Antworten

Es gibt keine andere Abgabe für Personen, die keiner kirchensteuerhebeberechtigten Kirche angehören. Du bezahlst eine Verwaltungsgebühr, wenn du du den Kirchenaustritt erklärst, das ist alles.

Die Kirchensteuer bemisst sich nach der Lohn- bzw. Einkommensteuer und beträgt je nach Bundesland 8 bzw. 9%. Bei 700 € Kirchensteuer würde die jährliche Lohnsteuer bei 7777 € (9%) bzw. 8750 € (8%) liegen.

Vielleicht hast du das ja nur falsch Verstanden, es KANN eine Austritts-Gebühr kosten in Höhe der Steuer für einen Monat. Dann ist aber Schluss.

Aber ob das alle so machen und wovon das abhängt weiß ich leider nicht.

Stimmt das denn?

Nope.

Kirchensteuern wären aber unbeschränkt abziehbare Sonderausgaben.

Der Austritt aus der Kirche kostet ferner eine einmalige Gebühr.

Was möchtest Du wissen?