Wenn ich jetzt eine Kündigung bekommen würde und ich mich in einer privaten Insolvenz befinde, würde ich trotzdem mein Abfindungsgeld bekommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Abfindung ist zu 100% pfändbar. Aber:
Wenn diese gepfändet wird, kann der Schuldner einen Antrag auf Vollstreckungsschutz stellen. Dieser kann zu Protokoll der Geschäftsstelle des Gerichts abgegeben werden.

Wird der Antrag vom zuständigen Insolvenzgericht bewilligt, dann wird dem Schuldner der Teil der Abfindung zugesprochen, welchen er laut Richter während eines angemessenen Zeitraumes für seinen notwendigen Unterhalt benötigt.

Wer sagt denn, dass Du eine Abfindung bekommen würdest? Kündigung und Abfindung ist kein Automatismus.

das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, allerdings wirst du von der abfindung nicht viel haben, da alles bis auf einen geringen sockelbetrag zur tilgung deiner schulden herangezogen wird.

wenn du versuchst, das zu verschleiern, machst du dich strafbar.

Nein das wird einbehalten und irgendwas damit gezahlt

Was möchtest Du wissen?