Wenn ich jetzt 10 Jahre Fremdenlegion mache...?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mal abgesehen davon, dass Du sowohl von der Fremdenlegion als auch von Jobs mit mit 1000,00 pro Tag bezahlt werden, offensichtlich vollkommen falsche Vorstellungen hast, kann ich Dir Deine Fragen gerne beantworten:

Nach den 10 Jahren Legion bist Du genau so reich, wieviel Du von Deinem Sold gespart hast. Anfangsgehalt sind derzeit 1.280 € netto. Bis einschl. zum Dienstgrad Caporal wird es auch nicht entscheidend mehr. Hohe Zuschläge gibt es für Auslandseinsätze. Dazu muß man aber erst mal in einem Regiment sein, dessen Kompanien regelmäßig auf Mission geschickt werden und dann muß man auch noch in der Kompanie sein, die für eine Mission ausgewählt wird. Ich kenne Legionäre. die waren in ihrem ersten 1,5 Jahren (ab Grundausbildungsende) bereits auf 3 Missionen und ich kenne Legionäre, die waren in 7 Jahren Dienstzeit nicht ein einziges Mal auf Mission.

Womit für zu den "Sicherheitsfirmen" kommen: Die nehmen auch nicht mehr jeden, der ein Certificat der Legion hat, denn auch dort hat sich mittlerweile rumgesprochen, dass es auch Legionäre gibt, die während ihrer gesamten Legionszeit nicht an einem scharfen Einsatz teilgenommen haben.

Vor einigen Monaten wurden Ex-Legionäre für Nordsyrien gesucht (um die YPG zu verstärken). 400 $ (also 350 €) Bedingung: Mindestens 8 Jahre Legion, mindestens Unteroffizier gewesen, mind. 5 Jahre Dienst in einem der Kampfregimenter, min. 12 Monate (zusammengerechnet) auf Mission gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jurius
10.06.2016, 15:05

PS:

"Nie mehr arbeiten" ist ggf. drin, wenn Du mindestens 17,5 Jahre bei der Legion warst und dann in einem entsprechenden Dienstgrad (Adjudant oder Adjudant-Chef) abgehst und während Deiner Dienstzeit ordentlich sog. "Rentenpunkte" angesammelt hast. Denn nach 17,5 Jahren bekommst Du direkt nach dem Ausscheiden eine ordentliche Sofort-Rente (ordenlich, bei entsprechend hohem Dienstgrad)

0

Ich denke mal du sprichst von der französischen Fremdenlegion. Erstens ist es nicht einfach überhaupt dort angenommen zu werden und dann musst du es auch noch durch die Ausbildung schaffen, was viele nicht tun. Es werden meist weniger als 10 Prozent der Bewerber wirklich Legionär und selbst viele von denen desertieren wieder. Dabei musst du wissen, dass du deine aktuelle Staatsbürgerschaft verlierst, falls du verpflichtet wirst. Außerdem brauchst du gute französisch Kenntnisse. Reich wird man dabei bestimmt nicht, aber man nagt sicher nicht am Hungertuch. Sehr viel Gelegenheit dein Geld auszugeben wirst du in den ersten Jahren sowieso nicht haben, da du nur selten rauskommst und meist im Truppenverband unterwegst bist und lebst.
Die Sicherheitsunternehmen von denen du sprichst sind meist in den USA angesiedelt. Du musst wissen, ob du ohne moralische Zweifel für den Höchstbietenden arbeiten willst. Viele Menschen gehen daran kaputt. Ich glaube du gehst mit der falschen Vorstellung und vor allem mit der falschen Intention an deine Berufssuche.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biba85
05.09.2016, 15:56

Französisch musst du kein wort sprechen abeinder bewerbung.. Das lernen sie dir schon :) 

0

Außerdem braucht man eine gute Leber und anschließend einen guten Nervenarzt, ich weiß aber nicht, welche Krankenkasse den bezahlt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 10 Jahre dienst bist Senior Sergeant  und verdienst je nach Regiment oder Stationierung
ca 1800€(kann Heute etwas mehr sein)

Da kommen noch verschiedene Prämien dazu

Ob es für dich reicht um Reich zu sein  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jurius
10.06.2016, 14:29

Nach 10 Jahren kann(!) er theoretisch Sergent-Chef sein. Dazu muß er aber überhaupt erst mal auf die Unteroffiziersschiene kommen (einer von vier im Schnitt). Ansonsten ist bei Caporal-Chef (Hauptgefreiter) Schluss.

1
Kommentar von Biba85
05.09.2016, 15:58

Ohne von seinem vorgesetzten vorgeschlagen zu werden, wird er nie unteroffizier.. Und das ist bei dieser einstellung fraglich.. Ebenso fraglich ist es, das ganze nur wegen dem geld zu machen..

0

ich glaube deine Gehaltsvorstellungen sind etwas unrealistisch 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieviel verdient man den so bei der Legion ,deiner Meinung nach?

Achso und Sicherheitsunternehmen zahlen Mindestlohn,da muss der Tag ganz schön lang sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?