Wenn ich jemanden töte weil mich ein anderer dazu zwingt , komme ich dann ins Gefängnis?

4 Antworten

Nein, denn nach §34 StGB wäre deine Handlung gerechtfertigt.

Für dich überwiegt das Rechtsgut deines Lebens das Rechtsgut des Lebens des Opfers wesentlich, weswegen du nicht rechtswidrig handeln würdest.

Ggf. kommt auch §35 StGB zur Anwendung, ohne weitere, belastende Umstände wäre die Handlung Entschuldigt.

Bei den beiden komme ich allerdings häufig durcheinander, deswegen kann ich hier nicht sicher sagen, welcher der Paragraphen Anwendung finden würde.

Das Problem wäre wahrscheinlich, danach glaubhaft zu belegen das es für dich in dem Moment keinen anderen Ausweg gegeben hat.

Also wenn der Auffordernde zum Beispiel schon einen vor der erschossen hat weil derjenige sich geweigert hat dann stehen deine Chancen auf Freispruch besser als wenn du den vorher direkt weg ballerst nur weil der Auffordernde einmal sagt "er oder du".

Letztendlich wird das alles nicht einfach fürs Gericht. Und da würdest du natürlich erstmal landen.

Ja natürlich, die Frage ist nur inwieweit er die Schuld aufgebrummt bekommt. Ihr werdet beide belangt werden, er aber sicherlich schlimmer. Das Gericht ist ja genau dafür gedacht, individuell für jeden Fall zu entscheiden, die Gegebenheiten abzugleichen und den besten Schluss zu ziehen. 

Aber das wäre doch gar nicht gerecht, ich wollte ihn ja nicht töten, sonst wäre ich ja dran gewesen 

0
@Rika1998

Das Gericht wird Dich vermutlich trotzdem erstmal anklagen, eben weil Du trotzdem einen Menschen getötet hast. 
Dabei spielt aber auch der Umstand eine Rolle. In diesem Fall wird das Gericht (sofern Du es gut belegen kannst) entscheiden, dass Du ja schließlich nur aus Sebsterhaltungstrieb gehandelt hast. 

0

In anderen Worten: Schuldunfähig

1

Welche Vorteile und Nachteile haben Religionen?

Für mich sehe ich nur die Vorteile einer Religion solange niemand umgebracht wird und die Religion nicht Mißbraucht werden darf!
Jede Religion spricht über Gott doch bei mir existiert nur 1Gott!
Jeder Mensch hat das Recht an den Gott zu glauben wo sie es für richtig halten aber wahrlich sind die Ungläubigen der Beweis wie sie heute leben,ohne halt und ohne liebe der Gemeinschaft mit anderen Menschen die uns brauchen und ohne Gewalt!

Wer euch zwingt weil es irgendwo draufsteht,der soll sich selber zwingen,weil sie nicht das Buch verstehen was sie als Werkzeug gegenüber andere Menschen benutzen,den wie sie es benutzen ist aus Frieden eine Waffe geworden!

Manche Menschen sagen deshalb:wozu Religion wenn ich ohne besser lebe kann!

Das klingt alles super jedoch steckt da ein kleines Manko!

Also,jeder darf machen was er oder sie für richtig hält aber darf sich nicht beklagen,wenn sie nicht gesucht haben!

Wer den Sinn versteht,versteht auch was ich meine!

Der Beweis ( Ich beobachte euch heute noch)

...zur Frage

Traumdeutung töten, psychologisch + spirituell

Also mein Traum lief so ähnlich ab, ich und meine Schwester waren in einem Haus mit gläsernen Fensterscheiben, ich glaube wir haben uns unterhalten während alle im Raum auf einmal sowas ähnliches wie 'omg, ufo, Aliens!' schrien. Als ich nach draußen blickte, sah ich Lichter. Am Anfang hatte ich ein schönes Gefühl und dachte dass sie endlich mit friedlichen Absichten zu uns kommen bis sie dann mit Waffen auf uns schossen. Ich bekam Panik und dachte dass sie uns vernichten wollen, auf einmal war ich in unsere Küche, hab den Küchenladen aufgemacht und alle Küchenmesser verteilt (weiß nicht warum aber um mich waren viele Leute) damit sich die Leute falls eines Angriffes verteidigen könnten, schließlich nahm ich für mich auch ein großes Küchenmesser und einen Gürtel und bastelte mir einen 'Messerholster' und begann alle Aliens zu töten (Ich hab sie nicht erstochen aus Angst dass sie doch überleben, wer weiß was sie alles aushalten da sie ja Aliens sind, ich hab deren den Kopf lebendig abgehackt). Ich sah vieles in dem Traum, Menschen in Panik, Wasser, Boote, Kinder die um ihr Leben rumliefen. Der Traum war sehr angsteinjagend aber spannend, ich hab viele Aliens getötet aber nicht aus Spass, ich wollte die Menscheit Retten. Am ende hat alles um mich zerstört ausgesehen aber alle Aliens waren weg jedoch hatte ich Angst dass sie sich verstecken und sich später in einem ungünstigen Moment (zB. wenn ich keine Waffe bei mir hab) mich angreifen und töten, dann bin ich aufgewacht und wieder eingeschlafen und der Traum hat sich fortgesetz. Ein Mädchen kam zu mir und sagte ich solle Aliens töten weil sie wieder da sind, ich dachte 'nicht schon wieder'. Dann bin ich wieder aufgewacht. Was hat das alles zusammen zu bedeuten, psychisch oder sprituell, ich hab mir meinen Kopf heute den ganzen Tag darüber zerbrochen. Bitte antworten. Danke

...zur Frage

Freundin zwingt mich Füße zu riechen, wieso?

Bevor alle sagen, dass es Fake ist, lest es erstmal durch. Ich habe schon vor ein paar Stunden eine Frage gestellt, in der ich gesagt habe, dass ich einer Freundin ein Nacktbild schicke, weil sie es wollte. Viele haben mir gesagt, ich solle es nicht machen, weil sie mich damit erpressen könnte. Genau das ist jetzt der Fall. Wir haben vor ein paar Wochen darüber geredet, was wir hassen. Sie hat mir gesagt, dass sie Spinnen hasst, ich habe ihr gesagt, dass ich eine Fußphobie habe und ich Füße, Socken & deren Geruch hasse. Jetzt nutzt sie es aus und hat mir gesagt, dass ich von nun an ihr Fuß-Sockenschnüfller werde. Wenn ich das nicht mache, verbreitet sie allen das Nacktbild. Ich weiß nicht, ob sie das nur macht, damit es mir schlecht geht und sie mich quälen kann oder sonst etwas. Es klingt vielleicht ausgedacht, und man wird mich jetzt als Fußfetishist bezeichnen, aber ich schwöre euch, dass ich keiner bin und das hier alles stimmt. Ich schwöre es. Ich bitte euch, hat es irgendeinen Weg, da rauszukommen? Ohne Anzeige wäre am besten aber wenn es nicht anders geht mit Anzeige.

...zur Frage

Wie heißt dieser Film? (Experiment, Thriller)

In dem Film geht es darum, dass ca. 5 Menschen an einem Experiment freiwillig teilnehmen, doch diese wissen nicht, um was für ein Experiment es sich handelt. Ihnen wird nur erklärt, dass das Experiment 5 Stufen hat. Sie füllen einen Fragebogen aus, und als sie fertig sind, schießt der Leiter des Experiments völlig unerwartet einer Teilnehmerin in den Kopf und verlässt den Raum. Panik bricht aus, niemand weiß, was vor sich geht. Nacheinander und einzeln werden im Laufe des Films alle Teilnehmer bis auf zwei, einen Schwarzen und einen ehemaligen Söldner oder sowas in der Art, umgebracht. Diesen wird eine Pistole mit einer einzigen Kugel darin gegeben. Sie diskutieren, wer von ihnen beiden sterben muss, und am Ende beschließt der Schwarze, sich selbst durch die Waffe zu töten, da der andere Teilnehmer bessere Chancen hat, diesem Gefängnis zu entkommen und zu überleben. Kurz bevor der Schwarze sich selbst umbringt, geht die Tür auf und der andere Teilnehmer wird erschossen. Dann wird dem Überlebenden erklärt, nun folge Stufe 2.

...zur Frage

Sind meine Mordfantasien normal?

Ich habe schon ziemlich lange eine Fantasiewelt in meinem Kopf, in der ich eine bestimmte Person darstelle. Irgendwann habe ich angefangen Mordfantasien zu entwickeln und mir sehr detailreich auszumalen wie ich Menschen auf unterschiedlichste Art und Weise töte. Meistens male ich mir auch aus wie ich möglichst grausam und langsam umbringe. Manchmal sind es fiktive Feinde aber auch oft wahllose Menschen, die ich in meiner Fantasie ohne Grund umbringe, einfach aus Spaß an der Freude. Häufig überlege ich auch wie ich den Mord so anstelle, dass niemand dahinter kommt und wie ich die Leiche verschwinden lasse. Aus irgendeinem Grund finde ich richtig Gefallen daran bösartig und grausam zu sein. Ich habe mir auch vorgestellt wie es wäre im echten Leben jemanden aus Notwehr töten zu können und ob ich dazu in der Lage wäre und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich daran sogar Gefallen finden könnte und ich kein schlechtes Gewissen hätte, im Gegenteil sogar. Mir ist erst vor kurzem aufgefallen wie häufig meine Mordfantasien geworden sind und dass das eigentlich nicht so normal sein kann. Hab ich einen Grund zur Sorge und sollte zum Psychologen (was ich eigentlich sowieso schon lange vor hab und nicht nur wegen der Mordfantasien) oder ist das unbedenklich?

...zur Frage

WIe kann ich meine Mutter übereden, dass mich CS:GO nicht zum "Massenmörder" macht und ich deshalb "nicht Amok laufe"?

Hallo erstmal! Ich spiele nun seit wenigen Tagen CS:GO, bin noch nicht sehr gut, aber habe Spaß mit meinen Freunden zu spielen und bin motiviert besser zu werden. Ich spiele sehr viel PC, bis her hauptsächlich nur LoL, meine Noten sind, in meiner Klasse wahrscheinlich ein wenig unter dem Durchschnitt, aber dennoch schaffe ich höchst wahrscheinlich die 11te Klase am Gymnasium. Heute hat mich meine Mutter beim CS:GO spielen in meiner Zimmer gesehen und war 'erschüttert', sie war total geschockt, dass ich ein deratiges Spiel spiele. Ich habe mit einer deratigen Reaktion nicht gerechnet. Es hat zu einer Diskussion geführt, dass das doch so schlimm sei, ein derartiges Spiel und dass "ich die Waffe sei" und ich "die ganzen Menschen töte". Ich bin nun am Überlegen, wie ich sie überzeugen kann, dass ich das Spiel nicht spiele, weil es mir Spaß macht Menschen zu töten oder ähnliches. Es geht mir um die Spannung, das Aim und die Taktik, ich hab einfach Spaß am Spiel, nicht daran andere "zu töten". Wichtig zu sagen ist wahrscheinlich, dass ich mit meiner Mutter u. Schwester alleine Lebe. Ich bin 17 und leide unter Depressionen. Ich nehme seit einiger Zeit Anti-Depressive und gehe in Therapie. Dennoch, nur dehalb, werde ich durch so ein Spiel nicht zu einem massenmörder oder ähnliches. Habt irh Tipps, wie ich meine Mutter überzeugen kann? Und wenn ihr noch was über mich wissen wollt/msst, dann fragt ruhig! Danke im Voraus für eure Hilfe!

LG, Julian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?