Wenn ich in Spanien zB zu Subway gehe und etwas bestellen möchte und sage "ich hätte gerne..." gibts dieses höfliche nicht und man sagt "tomo.." oder "para mi"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, zunächst mal geht es in Spanien geerdeter zu, d.h. die Leute unterhalten sich miteinander. Man kann normal reden, wie es grammatikalisch vorgesehen ist. Meist wird gedutzt, nach dem Erstkontakt praktisch mit jedem.

"Ich hätte gerne..." ist Konjunktiv 2 bzw. im Spanischen Condicional. Das ist eine überhöfliche, hypothetische Form. Im Spanischen würde da die Antwort unter Normalsterblichen sein: ja hättest du gerne oder willst du es wirklich?

Von daher braucht man beim Bäcker keinen Kniefall zu machen. Allerdings sagt auch niemand "tomo" (ich nehme ...) oder "para mí" (für mich [Bitte] ...) frei weg, sondern nach einer Begrüßung und wenn z.B. die Verkäuferin dich erwartend ansieht, was du nun bestellen willst.

Ich würde gerne zum Mond fliegen interessiert da niemanden, sondern das was du wirklich willst.

Im Deutschen ist es so, dass du alle möglichen Aussagen nochmal zurechtklopfen muss. Die Sprache kingt hart, die Gesichter sind ernst, Zeit hat niemand, die Grammatik kann nicht angewendet werden, wie sie vorgesehen ist, weil jeder individualisiert ist und sich nichts sagen lassen will, ja meist muss man auch noch ein paar Englische Ausdrücke mit reinwerfen. Also benutzt man im Deutschen eben abschwächende Worte, wo es nur geht. Sei es, dass man aus seiner Bestellung eine Hypothese formt oder Worte einschiebt (mal, Bitte, vielleicht ...), um eben nicht so zu klingen, wie man es sagt.

Das brauchst du im Spanischen nicht. Dort macht man die Dinge aus dem Herzen, nicht der Form halber. Und wenn du ein Brötchen willst, dann sagst du das. Allerdings klingt Spanisch auch weicher, die Leute haben mehr Verbindung, schämen sich nicht für ihre Kultur und haben mehr Zeit füreinander. Es geht nicht jeder davon aus, dass es befehlend, ironisch oder böse gemeint ist, sondern zunächst immer vom positivst möglichen Fall. Da braucht es also keinen Kniefall oder grammatikalische Verkleidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
17.07.2016, 17:36

Wunderschön, Mambero...und wie heißt es denn nun?

Mir hat es nie jemand verübelt, wenn ich einen café con leche der Form halber por favor bestellt habe. In der Regel hat es mir ein freundliches Nicken eingetragen.

0

In spanien ist man sowieso meisten "per du" solange du nicht mit dem könig oder oberstaatsanwalt sprichst brauchst du die höflichkeit eig nicht. Noch dazu kommst du viel symphatisher über wenn du fröhlich und offen kommunizierst. Ein "quisiera" oder "me gustaria" ist einfach noch ein tick höflicher. Aber eben... mach es unkompliziert. Die meisten finden es toll dass du überhaupt probierst in ihrer sprache zu sprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub du kannst auch sagen "Quiero tomar ...", also "Ich möchte...nehmen/essen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
17.07.2016, 17:28

das heißt nur: ich möchte nehmen. Ich möchte essen heißt: quiero comer.

Beides habe ich seinerzeit diesem Kellner vorgeschlagen aber er schüttelte den Kopf. Er überlegte einen Moment, lachte, und sagte: "Du willst Spanisch lernen, also lerne es korrekt. Es heißt: 'deseo'." Klang mir aber ein bisschen abgehoben :-)

0

Du kannst sagen: "Deseo..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KAATHRIN
17.07.2016, 16:58

geht quisiers auch?

0

Was möchtest Du wissen?