Wenn ich in MS-Word (2007) etwas schreibe und ausdrucke, das Dokument jedoch nicht speichere, sind meine geschriebenen Daten dennoch irgendwie abrufbar?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du das Programm schließt, und "nicht speichern" wählst, dann wird auch alles gelöscht. Zur sicherheit würde ich dann noch im Temp-Verzeichnis alles löschen, was zu löschen geht. Nicht löschbare, weil geöffnet dann überspringen.

Aufruf im Explorer %temp%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei normalen Textverarbeitungsprogrammen gibt es eine Backup-Funktion, die in regelmäßigen, einstellbaren Zeitabständen das Dokument speichert. Das ist eine Sicherheitsmaßnahme für den Fall einer Betriebsstörung, z.B. Windoof-Absturz (was ja so gut wie nie vorkommen soll) oder Stromausfall.

In den Einstellungen seines Textverarbeitungsprogramms kann man diese Backup-Funktion auch deaktivieren. Wird vermutlich bei Wörd auch so sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Normalo, wie du und ich, kann die Datei, die ja nicht abgespeichert wurde, nicht mehr auf der OS finden. ABER ein Experte mit einer passenden profi Software, schon!

Interessant ist, warum du nicht möchtest, das dieses geschriebene NICHGT auf dem PC oder NB wiederzufinden sein soll. Klingt sehr nach Thriller...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duponi
02.05.2016, 11:49

auch ein Experte kann nichts finden, was nicht abgespeichert wurde. Ausser, die automatische Backup-Funktion von Word war aktiviert

1

Wenn du das Format nicht abspeicherst, kannst du es auch nicht öffnen bzw. nicht mehr wiederfinden. Versteht sich doch von selbst. Ohne es abzuspeichern, kannst du an die Datei nicht mehr kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?