Wenn ich in Holland Cannabis konsumiere, wie wirkt sich das dann auf meine Wiederankunft in Deutschland aus?

11 Antworten

Nach Deutschem Recht ist der Konsument von BtM grundsätzlich zum Führen von Kfz ungeeignet. Wenn Du also auffällig bist und der Fahrerlaubnisbehörde eine Mitteilung gemacht wird, muss sie ein Überprüfungsverfahren einleiten                        ( Maßnahmen zur Gefahrenabwehr ). Du wirst zunächst plötzlich zu einem Drogenscreening aufgefordert, das innerhalb einer Woche abzuleisten ist. Ist das positiv, wirst Du Dich einer MPU unterziehen müssen, mit der Fragestellung, ob Du auf Dauer in der Lage bist, THC-Konsum und das Führen von Kfz trennen zu können. Ich kenne keinen einzigen Fall, in dem der psychologische Gutachter diese Frage mit "ja" beantwortet hätte. Dann erfolgt Sofortentzug der Fahrerlaubnis. Bei allen anderen Substanzen erfolgt ohnehin Sofortentzug, ohne Rücksicht, ob der/die Betroffene am Steuer erwischt worden ist oder nicht.

Woher ich das weiß:Beruf – Fachanwalt für Strf- und Verkehrsrecht

Warum reist Du für reinen und alleinigen Konsum von THC nicht zu Fuss oder mit der Bahn in die Niederlande ?

Der reine Konsum dort ist für deutsches Recht irrelevant, sofern Du davon nichts nach DE einführst und nicht selbst mit etwaigen Restbeständen in Pipi und Blut hierzulande selbst ein ( Kraft- ) Fahrzeug führst.

Bedenke bei steter Regelmässigkeit reines Drogentourismus' aber auch, dass trotz ohne konkrete Strafbarkeit in Deiner Praxis durchaus bei Aufgriff innerhalb DE eine allgemeine Meldung an die FSST erfolgen KANN.

Handlungsersuchen : möglicher Missbrauch von Drogen im Bezug auf innerländisch ausgestellte Fahrerlaubnisse zur Überprüfung im Rahmen eines äG oder einer MPU.

Alleinig hinreichender Tatverdacht auf möglichen Missbrauch kann schon reichen.

Bei deinem Verhalten ist dein Führerschein in akuter Gefahr. Jeder Rauschgiftkonsum stellt ein ko-Kriterium gegen den Führerschein dar.

Einzige Ausnahme:

Gelegentlicher Cannabiskonsum und Trennung von Fahrt und Konsum.

In deinem Fall mag zwar eine Trennung zwischen Konsum und Fahrt vorliegen, aber auch ein regelmäßiger Konsum. Wenn das die Fahrerlaubnisbehörde spitzkriegt, ist dein Führerschein dauerhaft weg.

Cannabisfund 25 Gramm 16 Jahre

Guten Abend liebe Community!

Leider oder doch zurecht, wie einige von euch bestimmt meinen werden, wurde bei mir im Hause vorhin eine Hausdurchsuchung vorgenommen (also die Hunde sind immer noch im Keller und da können sie noch lange suchen in dem Saustall). 20 Gramm ca habe ich den Beamten sofort gegeben um mir etwas Stress zu ersparen. Da ich davon ausging nichts mehr weiter zu besitzen, habe ich den Polizisten mein Zimmer überlassen, in dem sie dann leider zwischen ein paar gebrauchten Kondomen noch 3 Tütchen gefunden haben, von denen ich aber leider nichts mehr wusste (kein Witz, die haben echt jedes vollgewichste und zugeknotete Kondom aufgerissen). Jetzt ist nun der Keller dran wo noch 2 Tütchen auftauchten. Leider habe ich auch dieses Versteck total verpeilt, da es ein CD Player war, der bis vor einer Woche noch in meinem Zimmer stand. Ich bin mir nun zu 100% sicher, dass es bei den 25 Tütchen bleiben wird. (1g á Tütchen (ja geiler Kurs bei dem fetten Zeug))

So meine Frage lautet nun, was dies für Konsequenzen haben wird. Wie gesagt ich bin 16 Jahre alt. Dem noch hinzuzufügen ist, dass ich bisher nicht auffällig bei der Polizei war. Da die Regelungen in Deutschland von Bundesland zu Bundesland etwas verschieden sind, sage ich noch, dass ich in NRW wohne.

Und ja, ich weiß, dass das alles eine unnötige Sache ist blablabla will ich alles gar nicht hören, das weiß ich selbst!!!

Einen netten Abend wünsche ich noch und ich würde mich über eine angemessene Antwort freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?