Wenn ich in einem Laden abgelaufene Artikel sehe die noch nicht entfernt wurden, kann ich die verklagen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Dass es sich um Vorsatz und nicht bloß um ein Versehen handelt, müsstest du einem der Angestellten erstmal nachweisen und da dir überhaupt kein Schaden und keine Schmerzen entstehen, wenn etwas in einem Laden liegt, hast du weder Anspruch auf Schmerzensgeld, noch auf Schadensersatz. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mhd abgelaufen heisst nicht, dass die artikel schlecht sind und deine gesundheit gefährden. welche schmerzen hast du denn erlitten, die ein schmerzensgeld rechtfertigen würden? du musst den artikel ja nicht kaufen. wenn der laden schlampig geführt wird, kauf woanders ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wer bekommt dann das Schmerzensgeld? Du? Naja, in jedem Fall kannst du die Leute darauf hinweisen. Aber sehr groß schaden, oder absahnen wirst du da wohl eher nicht. Ausser vielleicht du stößt auf nen richtigen Skandal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dich mal schlau was gefährliche Körperverletzung überhaupt ist.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__224.html

Weder rechtlich noch moralisch trifft eine gefährliche Körperverletzung hier zu. Es heißt ja im übrigen auch Mindesthaltbarkeitsdatum.

Wenn ein Lebensmittel oder Getränk bis mindestens 12.02. haltbar ist und man es am 13.02. kauft und konsumiert, bedeutet dies ja nicht im Umkehrschluss, dass man dann krank wird oder gar tot umfällt.

Bei nahezu allen länger abgelaufenen Nahrungsmitteln zieht man sich, wenn, dann "nur" eine Lebensmittelvergiftung zu. Sicher:  An dieser kann man auch sterben.

Wenn man eine Lebensmittelvergiftung durch die Einnahme eines abgelaufenes Lebensmittel bekommt, dann müsste man nachweisen, dass dieses Produkt schon verdorben war und abgelaufen zum Kauf im entsprechenden Supermarkt angeboten wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaum, nur darauf hinweisen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Laden hat die Pflicht diese Artikel aus dem Herrschaftsbereich des Kunden zu entfernen. Der Laden geht mit dem Kunden bereits ein Rechtsverhältnis ein, sobald dr Kunde diesen Laden betritt. (Zu Näherem Culpa in Contrahendo durchlesen)

Ob da schon Schadensersatz fällig wird, ist fraglich. Zumeist kein vorhandener Schaden entstanden ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bessimbo
12.02.2016, 14:01

Im zweiten Semester Jura wenn Du das denn schaffen solltest lernst Du dann

as MHD gibt an, bis zu welchem Termin ein Lebensmittel
bei sachgerechter Aufbewahrung (insbesondere Einhaltung der im
Zusammenhang mit dem MHD genannten Lagertemperatur) auf jeden Fall ohne
wesentliche Geschmacks- und Qualitätseinbußen sowie gesundheitliches
Risiko zu konsumieren ist. Da es sich um ein Mindesthaltbarkeits- und nicht um ein Verfallsdatum handelt,[1] ist das Lebensmittel in der Regel auch nach dem angegebenen Datum noch verzehrbar.

3
Kommentar von JuraErstie
12.02.2016, 14:01

Das heißt nicht, dass man es noch verkaufen darf!

0

Du kannst jeden verklagen. Aber was ist Dir denn für ein Schaden entstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wäre ich schon sehr reich und hätte ein neues Hobby....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde vorschlagen, du gehst arbeiten.., dann kommst du auch nicht auf solche schwachsinnigen Ideen.!! 

Ihr mit eurem lächerlichen 'verklagen', ect.. - Kinderkram. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... womöglich eigene Artikel mitbringen :-(((

???

Wie FIES kann ein Mensch sein !!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sind hier in Deutschland und nicht in Amerika...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?