Wenn ich in der Schule sage, dass mir der Unterricht nicht gefällt, gehört das zur Meinungsfreiheit?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Du darfst jede Meinung haben. Manchmal ist es aber besser und sinnvoller, die Klappe zu halten, anstatt seine Meinung jedem aufzudrängen.

Kann in diesem Fall nämlich zur Folge haben, dass dein Lehrer sonst ebenfalls eine Meinung hat, und zwar über dich, nämlich eine wenig schmeichelhafte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich darfst du selbstverständlich deine Meinung sagen wenn du dabei niemanden verletzt.

Allerdings wäre es angebracht, wenn du deine Kritik auch konstruktiv begründen könntest. Auf konstruktive Einwände geht ein Lehrer eher ein und verändert vlt. etwas wenn es wirklich gerechtfertigt sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, du musst schon einen Grund haben. Du kannst natürlich sagen, dass dir das nicht gefällt, aber erstens wird das nicht ändern, der/die Lehrer/in wird dich dadurch nicht gerade mehr mögen und du darfst keine Beleidigungen wie "ich finde das sche*ße" sagen, ohne es überhaupt vernünftig begründen zu können...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
19.04.2016, 22:33

Ich finde das sch... ist keine Beleidigung. Schulen kann man nicht beleidigen. Du darfst nur nicht zum Lehrer sagen ich finde dich sch.. Lehrer kann man beleidigen.

und nein, man muß keinen Grund haben, um seine Meinung äußern zu dürfen, Die Meinung selbst ist der Grund, wenn man so will.

2
Kommentar von kuchenschachtel
19.04.2016, 22:36

darf man, aber wenn man sich über eine Hausaufgabe aufregt, dann sollte man (finde ich) einen Grund haben. viele Schüler machen das ja einfach, weil sie null Bock haben, oder einfach weil sie es witzig finden, über etwas zu lästern

1

Hallo testtes,

deine Meinung darfst du sagen, aber am richtigen Ort und zur richtigen Zeit. "Blöd" ist entweder beleidigend oder sprachlich mager.

Empfehlung: Du beteiligst dich exzellent am Unterricht und erledigst deine Hausarbeiten top. - Und anschließend gehst du zum Lehrer und fragst ihn, ob er an einer Rückmeldung interessiert sei.

Der umgekehrte Weg - nichts zu leisten und nichts zu können - und dann etwas blöd zu finden, ist sehr, sehr dürftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grunde schon, aber es kommt auf die Art an, wie du deinen Unmut formulierst. Die Formulierung macht alles aus :) Sofern du nicht ausfällig & beleidigend/boshaft wirst, kann dir da niemand einen Vorwurf machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Wenn du so etwas sagst dann wirst du dafür nicht strafrechtlich verfolgt werden, denn es herrscht Meinungsfreiheit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst Du das sagen, aber welchen Sinn soll es haben? Anschließend müsste noch mehr kommen; zum Beispiel eine Forderung nach Veränderung oder ein Verbesserungsvorschlag.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist rechtlich durch Meinungsfreiheit gedeckt, kann aber je nach Wortlaut dennoch für Ärger mit den Lehrern und/oder der Schulleitung sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja gehört es. Das darfst du frei äußern und es ist sogar laut Schulgesetz  erwünscht dass Schüler ihre Meinung auch zum Unterricht äußern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du keine Lehrer oder andere Personen beleidigst schon.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk mal an die Zeit, wo Du Dein Geld verdienen musst. Wenn Du dem Meister 2-3mal sagst dass Dir die Arbeit heute nicht gefällt, wird er Dich bald rauswerfen. Nur wenn Du einen besseren Vorschlag hast für einen Arbeitsgang oder für die Stundengestaltung, kannst Du auf Anerkennung hoffen, ansonsten musst Du da durch.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Allerdings kann es geahndet werden, wenn Du es während des Unterrichts störend und ungefragt herausbläkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ testtes

Du kannst immer deine Meinung sagen, wenn dir was nicht gefällt, solange du niemand verbal angreifst.

Nur wird dir das in dem Falle nichts nützen, weil du trotzdem in die Schule musst und Hausaufgaben musst du auch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gehört natürlich zur Meinungsfreiheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das begründest, dann ist das auch nicht unangebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist beides durch die Meinungsfreiheit abgedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Allerdings nicht wenn du, wie bei uns mal, sagst das der Unterricht so produktiv ist wie eine tote Katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja gehört zur Meinungsfreiheit. Es ist ja deine Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinungsfreiheit 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

yepp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?