Wenn ich Grundsicherung beziehe, aber eine Schwersbehinderung habe, darf man dann zusätzlich Autor werden bzw z.b. min. 1000-10.000 € verdienen?

2 Antworten

  1. So ist es.
  2. Ja, das darf man.
  3. Schreib erst mal, hab Spaß dabei, und mach Dir klar, dass 98 % aller Autoren in Deutschland nicht von dem leben können, was sie als Autor einnehmen. Also, die Gefahr, dass Du real mit den Problemen 1 und 2 befassen musst, ist sehr klein.

ok. das ist mir klar aber 500 verkaufte Einheiten wäre ich schon glücklich.

0
@TolgaOk

Es gibt eine Freigrenze, die man dazuverdienen darf. WIe das bei einer Schwerbehinderung ist, kann ich leider nicht sagen. Aber ich denke, die wird so angelegt sein, dass Du mit 500 Exemplaren, gerechnet auf ein Jahr, nichts angerechnet bekommen wirst. Je nach Verlag, falls sich einer findet, verdient der Autor zwischen 50 und 90 Cent bei einem Beletristikbuch. Das ist leider nicht berauschend.

Viel Erfolg trotzdem, vor allem viel Spaß beim Schreiben, das ist meist wichtiger.

0

Natürlich darfst du das. Wenn du damit tatsächlich ein Einkommen erzielst, das über dem Existenzminimum liegt, bekommst du dann natürlich erst einmal keine Grundsicherung mehr.

Was möchtest Du wissen?