Wenn ich Geld angespart habe und es komplett auf mein Girokonto einzahle (Hauskauf) kann ich da Probleme mit dem Finanzamt kriegen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das musst du erklären. Das Finanzamt will von dir "nur" Steuern auf dein Einkommen. Wenn du dein Einkommen versteuerst, kannst du soviel Geld sparen wie du willst. Natürlich sind Zinseinnahmen wiederum steuerpflichtig. Warum also Problem kriegen? Bzw. dann wohl die Antwort "nein" xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gunter1899 19.05.2016, 21:15

Bin ein heimsparer der unregelmäßig Summen anspart . Diese möchte ich jetzt für Hauskauf ( Nebenkosten ) verwenden . Muss davon auch Grundsteuer zahlen und möchte nicht das das Finanzamt dann davon noch Abzweig :-(

0
PKSSDI 19.05.2016, 21:20
@Gunter1899

Grundsteuer zahlst du auf den Hauspreis nach einem gewissen Schema. Das hier ausführlich zu erklären sprengt den Rahmen. Da ein Hauskauf eh über einen Notar gehen muss, lass dir das von diesem erklären. Der kann was tun für sein Geld :)

Das Finanzamt zweigt sich nicht mehr oder weniger davon ab, als wenn du es schon immer auf einem Konto gehabt hättest.

Evtl. stellt dir die Bank ein paar Fragen auf Grund von Geldwäschegesetzen, wenn du auf einmal große Summen (ab 15.000 EUR) einzahlst.

1
PatrickLassan 22.05.2016, 12:05
@PKSSDI

Grundsteuer zahlst du auf den Hauspreis nach einem gewissen Schema.

Die Grundsteuer bemisst sich nach dem Grundsteuermeßbetrag, und der bemisst sich nach dem Einheitswert.

Gemeint ist hier aber wahrscheinlich die Grunderwerbsteuer.

0

wenn du nicht nachweisen kannst wo das herkommt eventuell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gunter1899 19.05.2016, 20:47

Oder gibt es eine Summe X wo es steuerfrei ist ? Kaufnebekosten ?

0

Was möchtest Du wissen?