Wenn ich einige Bücher zusammenfassen und analysieren möchte und meine Analysen als Videos auf YouTube hochlade, verstoße ich da gegen ein Copyright Gesetz?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo RubertoeMad,

ich finde es erst einmal sehr lobenswert, dass du dir im Vorhinein so viele Gedanken über Urheberrecht machst. Das ist nämlich alles leider andere als selbstverständlich. Wenn man irgendein Telemdium wie einen Youtube-Kanal startet ist das aber eigentlich unerlässlich.

In deinem Falle brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Informationen und Sachverhalte sind nämlich nicht urheberechtlich schutzfähig. Deswegen verstößt du gegen keine Urheberrechte, wenn du Texte zusammen fasst.

Bei einem Roman ist die Plotlinie urheberrechtlich geschützt. Der Inhalt von Sachbüchern abe nicht, solange du den Text nicht Wort für Wort vorliest.

Du darfst sogar einzelne Zitate vorlesen, um diese dann zu kommentieren oder zu bewerten. Das ist durch das Zitatrecht nach §51 UrhG gestattet.

Falls du mehr Infos willst: Ich schreibe gerade eine Blog-Artikel-Serie "Recht für Youtuber" http://www.utopianreflections.net/recht-fuer-youtuber/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?