Wenn ich einen ungewollten Newsletter abmelde, erhalte ich nur noch mehr?!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In einigen Fällen ist das Gefühl durchaus korrekt, denn manche Spam-Mail ist automatisch generiert worden, um festzustellen, ob die Adresse überhaupt gültig ist oder nicht. Meldet sich der Absender zwecks Abmeldung, ist die Adresse verifiziert und als gültig erkannt worden. Adresshändler verkaufen diese verifizierte eMail-Adresse dann weiter.

Ich habe für mich inzwischen eine Lösung gefunden, die zwar etwas Verwaltungsaufwand benötigt, aber vor Spam besser schützt als jeder Filter:
Ich habe einen eMail-Provider, der mir mehrere hundert Weiterleitungs-Adressen erlaubt. Diese sogenannten Aliase besitzen kein eigenes Postfach, sondern leiten jede eMail in ein Postfach um, das ich angebe. Vorteil:
- Die echte eMail-Adresse meines real existierenden Postfaches wird nirgendwo bekannt.
- Für jeden Newsletter und jedes Gewinnspiel erstelle ich einen eindeutigen separaten Alias.
- Sollte ich Spam erhalten, kann ich an der Adresse erkennen, wer meinen Alias an Dritte weitergegeben hat. So habe ich bereits sogar 2 seriöse deutsche Firmen erwischt.
- Anstatt mich abzumelden lösche ich einfach nur den Alias und kann somit keine eMails mehr für diesen erhalten, denn diese Adresse existiert einfach nicht mehr.
- Ich verwalte trotzdem nur ein einziges eMail-Postfach.

Diese Lösung ist wie gesagt, etwas aufwändiger, aber sicherer als jeder Spamfilter.

Bekommst du einen Newsletter heufig dann solltest du es abbestellen. Manchmal bekommst du ein E-Mail wo du auf den Link klicken musst um die abbestellung zu bestätigen. Ich hab diese erfahrung gemacht und durch den abmelden des Newsletters wurde mein Postfach nicht mehr voll gespamt mit den Newsletter. Einen Newsletter kannst du unten im Mail abbestellen. Das du mehr bekommst wenn du einen Newsletter bekommst stimmt nicht wenn du den Newsletter mehr als insgesammt 2 mal bekommen hast.

Bei unseriösen Anbietern kann das schon sein. Die nehmen jedes Lebenszeichen als Anregung dafür deine noch bewiesenermaßen funktionsfähige eMail-Adresse an weitere unseriöse Anbieter weiterzuverkaufen.

Es gibt aber auch immernoch Newsletter von Anbietern, die man sofort wieder abmelden kann. Achte mal auf die AGB's, wenn du dich für einen NL einträgst. Wenn die sich verpflichten die Adresse nur für eigene Zwecke zu verwenden, solltest du auf der sicheren Seite sein.

Generell würde ich 2 Situationen unterscheiden:

  1. Deutscher Anbieter mit Impressum, Firmensitz in Deutschland, "echter" Newsletter: Hier muß das Abmelden möglich sein und funktionieren, ansonsten kannst Du sogar mit guten Erfolgsaussichten juristisch dagegen vorgehen. Gibt sogar Anwälte, die sich auf den Onlinebereich spezialisiert haben. Hier kann man sich bedenkenlos per Link oder Mail abmelden.

  2. Der übliche Spam, als Newsletter getarnt und/oder Adresse des Anbieters im Ausland oder nicht zu ermitteln: Bloß nicht reagieren, denn dann wird Deine Mailadresse beim Weiterverkauf ein vielfaches Wert, da nun klar ist, daß Du die Mails auch wirklich liest und die Adresse nicht tot ist. Ab in den Papierkorb, denn wo der Arm der deutschen Justiz nicht hinreicht, schert sich auch niemand um deutsches Recht.

Natuerlich ist das so. Bei Spam-Mails sollte man halt gar nicht reagieren, weil sonst der Absender weiss, dass die Empfaengeradresse existiert und gelesen wird. Man schafft also durch das Abmelden fuer den Absender einen Anreiz, noch weitere Post zu schicken. Er weiss ja, dass er einen Menschen damit erreicht.

Diese Erfahrung habe ich nicht gemacht. Ich erhalte sowieso keine Newsletters, die ich nicht bestellt habe oder von denen ich nichts weiss. Und wenn ich einen abbestelle, dann ist hinterher auch Schluss.

Du hast recht, das ist so und ich finde es auch total ätzend! Ray Ban Sonnenbrillen z.Bsp., hab ich schon zig mal abbestellt. Ich frage mich wo die meine Maildi her haben.

Das frage ich mich auch dauernd, kriege pro Tag über 100 Spams, die meisten sind von deutschen Großverteilern, habe gar nicht die Zeit, die alle einzeln abzubestellen, aber ich muß x-mal am Tag den Spamordner leeren, weil ich das Gefühl habe, wenn der proppenvoll ist, bremst das ständig mein Notebook/meinen Browser aus, macht ihn lahm, aber ich habe niemandem meine Mailadresse gegeben, gebe diese nicht raus, bin aber bei Facebook und anderen sozialen Medien mit dieser (Haupt-)Adresse angemeldet, glaube also, daß diese die Adressen verkaufen, aber ich habe auch schon von irgendeinem Holzinvestor (Aktien) einen Newsletter monatelang erhalten, der nicht mal einen Link zum Abmelden besessen hat, woher, wenn nicht von Facebook, sollen ausländische Firmen meine Mailadresse haben??? Facebook ist bekanntermaßen international, optional kann man sich auch mit Handynummer dort registrieren, aber 1. habe ich kein Handy, und 2. wenn man das macht, wird man mit Spam-SMS bombardiert, das weiß ich von einigen FB-Freunden, die sich mit ihrer Mobilfunknummer dort registriert haben, ist also genauso bescheuert wie die Spam-Mails, die das PF zumüllen!!! 

0

Markiere sie als Spam - weg sind se.

solcher spam bezweckt nur das was du da beschreibst

bist selbst schuld, wenn du auf solche angeblichen abmeldungen klickst

schaltt eine spamfilter ein

Was möchtest Du wissen?